Stühle - Nehmen Sie Platz...

Stühle sind aus unserem Leben und vor allem aus den Wohnungen gar nicht mehr wegzudenken. Es gibt sie in verschiedenen Kontexten.


Kaum ein anderes Möbelstück wird in unserem Sprachgebrauch in Redewendungen so häufig verwendet wie der Stuhl. Es gibt Menschen, die an ihrem "Stuhl kleben", oder intrigante Neider, die bei jemandem am "Stuhl sägen". Und manchmal "wackelt" er auch, und jeder weiß, was damit gemeint ist! Der Stuhl wird immer wieder in einem neuen Kontext verwendet. Es gibt den elektrischen Stuhl, den Rollstuhl, den Lehrstuhl, den Beichtstuhl oder den Fahrstuhl.

 

Definition
Der Stuhl im eigentlichen Sinne ist ein sehr sinnvolles und praktisches Möbelstück zum Sitzen. Meistens hat er vier Beine, eine Rückenlehne und eine Sitzfläche mit einer Sitzhöhe, die zwischen 42 und 48 Zentimeter variiert.

 

Funktion
Der Stuhl ist aus unserem Alltagsleben und unserem Zuhause überhaupt nicht wegzudenken. Er ist unersetzlich. Seine größte Wirkung entfaltet er in Kombination mit einem Tisch. Im Büro gehört der drehbare Bürostuhl an den Schreibtisch und macht unsere Arbeit erst möglich, in Restaurants, Bars oder Cafés lädt er zum Verweilen ein. In unseren vier Wänden gibt er einem Tisch erst die richtige Note und schafft die Atmosphäre für eine gemütliche Runde. Oder auch nicht! Denn beim Kauf eines oder mehrerer Stühle gibt es wichtige Punkte zu beachten. Wer sitzt schon gern auf einem Stuhl, der nach kurzer Zeit unbequem wird oder nicht mit dem dazugehörigen Tisch harmoniert?

 

Wann ist ein Stuhl ein guter Stuhl?
"Augen auf" beim Stuhlkauf. Stühle sollten ungepolsterte Sitzflächen haben, uneben sein und eine Sitzmulde haben. Ein Stuhl, der vor einem Tisch steht, ist eine heikle Angelegenheit. Das Verhältnis von Sitzhöhe zu Tischhöhe muss sich für die sitzenden Personen "gut" anfühlen. Bei Esstischen beträgt die durchschnittliche Tischhöhe 74 Zentimeter, die Stuhlhöhe sollte dann etwa 45 Zentimeter betragen. Selbstverständlich ist auch der Abstand der Stühle nebeneinander am Tisch wichtig, damit es nicht zu eng wird. Etwa 60 Zentimeter pro Person und Stuhl sind hierbei ein guter Durchschnittswert. Hat ein Stuhl Armlehnen, sollten diese unter den Tisch passen.

Es gibt sehr viele Variationen dieses beliebten Möbelstückes, das Möbeldesigner zu immer neuen Kreationen inspiriert. Die Möglichkeiten scheinen grenzenlos. Das gilt für die Form, das Desgin, das Material und die Farben. Es gibt beispielsweise gepolsterte, ungepolsterte, drehbare und höhenverstellbare Stühle. Designerstühle sind jedoch oft sehr teuer.

 

Ein Museum?
Das Deutsche Stuhlbaumuseum in Rabenau in Sachsen würdigt dieses Möbelstück. Es stellt 750 Exponate zur Schau, die besichtigt werden können. Die ältesten sind aus dem Jahre 1886.

 

Lesen Sie weiter unter Küchen