Stylingtipps für große Frauen -Wie Sie sich optimal kleiden

Große Frauen sind zu beneiden, endlos lange Beine, die immer wunderbar zur Geltung kommen. Trotzdem sind große Frauen ooft unzufrieden. Wir geben Stylingtipps, mit denen Sie sicherlich ganz groß rauskommen!


Viele große Frauen werden um ihr endlos lange Beine beneidet. Die Betroffenen selbst möchten dagegen oft lieber kleiner oder unauffälliger wirken und sehen sich schnell mit dem Problem konfrontiert, passende Kleidung zu finden, die nicht nur gut sitzt, sondern auch ihre Größe kaschiert. Wir geben Stylingtipps, mit denen Sie sicherlich ganz groß rauskommen!

Das richtige Beinkleid
Das größte Problem für große Frauen stellen meist ihre langen Beine dar. Dabei gibt es gute Möglichkeiten diese als Vorzug in Szene zu setzen ohne die gesamte Körpergröße zu betonen. So eignen sich für den Sommer Capri- oder Zigarettenhosen, deren kurze Beinlänge einen optischen Bruch erzeugt. Wer seine Beine gerne zeigt, kann dies wunderbar in kurzen Shorts tun. Möchte man dagegen eher von der Beinlänge ablenken, ist eine weite Jeans, zum Beispiel eine modische, die richtige Wahl. Wer gerne Kleider und Röcke trägt, sollte zu langen, weiten Varianten greifen, die im Sommer ruhig auch bunt gemustert sein können.

Entscheidend ist auch die Schuhwahl
Zunächst einmal muss gesagt werden, dass auch große Frauen sich ruhig trauen sollten Schuhe mit hohen Absätzen zu tragen. Man sollte nur beachten, dass Schuhe mit einer runden Spitze den Fuß optisch verkleinern, im Gegensatz zu spitz zulaufenden Pumps. Mit Slingpumps zum Beispiel wirkt der Fuß besonders zierlich. Um von der Größe aber abzulenken, kann man zu Ballerinas greifen. Diese sind nicht nur von Haus aus flach, sondern lassen die Beinlänge auch gestauchter erscheinen. Für die kalte Jahreszeit eignen sich halbwadenhohe flache Stiefel, am besten auch mit runder Spitze.

Stylingtipps: Worauf man besser verzichtet und wie man geschickt kombiniert
Bestimmte Kleidungsstücke sollten gemieden werden, wenn die Größe nicht unangenehm auffallen soll. Dazu gehört alles mit Längsstreifen, sowie Blusen mit tiefen länglichen Ausschnitten oder Jacken mit lang gezogenem Revers. Stattdessen kann man mit optischen Brüchen den Körper in kleinere Partien unterteilen, durch beispielsweise auffällige Accessoires, Farbwechsel und Muster, oder durch eine Kombination von unterschiedlich langen Oberteilen zu einem Lagenlook. Auch bietet es sich an, enge Hosen oder Leggins zusammen mit Tuniken oder kurzen Kleidern zu tragen.