Suppenhuhn auskochen: Grundlage für jede gute Suppe

Eine Hühnersuppe aus einem echten Suppenhuhn ist schmackhaft, gesund und lecker. Sie dient oftmals als Vorspeise, genügt aber auch als Hauptspeise. Ein Suppenhuhn auszukochen ist auch gar nicht weiter schwierig.


Es gibt zahlreiche Suppen und Brühen, eine sehr bekannte und gesunde Suppe ist vor allen Dingen die Hühnersuppe. Hierzu wird ein Suppenhuhn ausgekocht und das Fleisch später verarbeitet. Hier finden Sie ein Rezept für eine leckere schmackhafte Hühnersuppe.

Zubereitung einer Hühnersuppe

  • Sie brauchen ein Suppenhuhn, eine große Zwiebel oder zwei kleine Zwiebeln, zwei Möhren, eine Stange Porree, etwas frischen Sellerie, etwas frische Petersilie, etwas frischen Blumenkohl, Reis im Kochbeutel, etwas Gemüsebrühe und last but not least, Salz.
  • Nehmen Sie einen großen Topf und füllen Sie diesen bis zur Hälfte mit kaltem Wasser auf, geben Sie nun eine Prise Salz hinein. Sobald das Wasser kocht, geben Sie das Suppenhuhn in den Topf und fügen noch die Zwiebel hinzu. Legen Sie den Deckel auf den Topf und lassen Sie nun das Suppenhuhn ungefähr eine Stunde köcheln.
  • Beginnen Sie nun, das gesamte Gemüse kleinzuschneiden. Die Möhren schälen Sie vorher und schneiden diese in kleine Würfel, aus der Stange Porree schneiden Sie ebenfalls kleine Stücke. Ebenso verfahren Sie mit dem Sellerie und dem Blumenkohl. Die Petersilie lösen Sie einfach vom Stiel und geben ihn zu dem klein geschnittenen Gemüse.

Reis separat kochen

  • Anschließend setzen Sie in einem mittleren Topf etwas Wasser auf und bringen es zum Kochen. Sobald das Wasser kocht, geben Sie die Reisbeutel hinein und lassen den Reis ca. 15 Minuten leicht köcheln. Es ist ratsam, den Reis separat zu kochen, da dieser die Suppe milchig verfärben würde, was nicht besonders appetitlich aussieht.
  • Sobald das Suppenhuhn eine Stunde gekocht hat, nehmen Sie es mit einer Fleischgabel vorsichtig aus dem Topf. Lassen Sie die Brühe im Topf ruhig weiter köcheln und geben Sie jetzt das geschnittene Gemüse hinein. Decken Sie den Topf wieder zu und lassen Sie das Gemüse gar kochen. Dies dauert ungefähr 15 Minuten.
  • Währenddessen zerkleinern Sie das komplette Suppenhuhn mit einem Messer und entnehmen das Fleisch. Legen Sie das Fleisch solange in eine separate Schüssel. Je nachdem, wie groß das Suppenhuhn ist, werden Sie eine Menge Fleisch haben.
  • Die Reisbeutel nehmen Sie jetzt auch aus dem Topf und schneiden nach auf, nachdem Sie ihn kurz haben abtropfen lassen. Entleeren Sie die Beutel in einer Schüssel. Abschließend geben Sie nun die Menge Fleisch des Suppenhuhns, die Sie wünschen, in die Suppe zum Gemüse. Die Zwiebel können Sie nun herausnehmen und zum Biomüll geben. Ein Suppenhuhn auskochen ist also wirklich simpel.
  • Schmecken Sie nun die Suppe ab und geben Sie bei Bedarf noch ein bis zwei Teelöffel Gemüsebrühe hinein. Noch einmal lassen Sie die Suppe kurz aufkochen und fertig ist Ihre schmackhafte Hühnersuppe mit Reis. Den Reis können Sie vorher schon in die Suppenteller verteilen oder aber Sie geben ihn direkt in die Suppe. Guten Appetit!