Swimmingpool reinigen - Ein Muss für sauberes Wasser

Um eine Menge Arbeit zu ersparen, gibt es spezielle Filteranlagen, die den Swimmingpool zu großen Teilen reinigen.


So, da steht er, der neue Swimmingpool. Doch wie soll man den Swimmingpool reinigen? Für ein unbedenkliches Vergnügen im eigenen Swimmingpool sollte man verschiedene Voraussetzungen beachten. Nur so bleibt das Wasser sauber und hygienisch einwandfrei.

Swimmingpool reinigen

  • Für sauberes und klares Wasser das ganze Jahr über empfiehlt es sich schon vor der ersten Benutzung beziehungsweise auch vor und nach der Winterpause, sich über die Reinigung des Swimmingpools Gedanken zu machen. 
  • Algen lagern sich nur zu gern an Boden und Wänden an. Sie sehen durch ihre Grünfärbung nicht nur unschön aus, sondern sind auch ein idealer Nährboden für Bakterien. Daher sollte man die Wände gründlich mit Algenvernichter einreiben. Da dies allerdings nur für einen bestimmten Zeitraum ausreicht, sollte man den Swimmingpool zusätzlich regelmäßig reinigen.

Poolreinigung mit Filteranlagen

  • Es gibt verschiedene Filteranlagen, die sich selbstständig um eine regelmäßige Swimmingpool-Reinigung kümmern, jedoch möchten auch die Filter regelmäßig gewartet werden. 
  • So gibt es neben dem allseits bekannten Kescher auch spezielle Sauger, die sich um Laub, Sand, Insekten und allerlei weiteren groben Dreck kümmern. Die Poolreinigung kann auch dadurch erleichtert werden, dass man sich einen vollautomatischen Swimmingpoolreiniger besorgt, der den Boden und die Wände eigenständig absaugt.

Eine Plane schützt

  • Auf jeden Fall sollte man sich eine geeignete Plane für seinen Swimmingpool besorgen und montieren, die das Wasser vor Unreinheiten bei jeder Nichtbenutzung schützt. Dies nimmt einem schon einiges an Arbeit bei der Swimmingpoolreinigung ab, denn der Dreck kommt gar nicht erst ins Wasser.
  • Wer möchte, kann sich auch mit einem Flockungsmittel helfen. Es bindet Schwebeteilchen, die der Filter nicht auffangen kann. Nach der Bindung kann man diese dann herausfiltern.

Ph-Wert prüfen 

  • Man sollte neben der Pool-Hygiene auch an sich selbst und seine Haut sowie seine kleinen technischen Helfer denken und regelmäßig den ph-Wert überprüfen. Dies hilft, das Wasser genauer spezifizieren zu können und das hilft wiederum dabei, den Swimmingpool effizienter reinigen zu können. Unverzichtbar ist natürlich auch eine Swimmingpool-Pumpe, die das Wasser filtert und umwälzt.
  • Es gibt außerdem unterschiedliche Desinfektionsprogramme. Je nach Bedarf und Anspruch der Technik kann es sogar nötig sein, seinen Swimmingpool durch dauerhaftes Chlorieren zu reinigen. Dafür gibt es Granulat, Flüssigchlor und langsam lösliche Großtabletten. Diese gibt es wiederum auch in Kombinationen mit algenbekämpfender Wirkung.