Tafelspitz mit Meerrettichsoße - ein Rezept

Einen leckeren Tafelspitz mit Meerrettichsoße zubereiten, indem man ihn kalt aufsetzt und nicht brät, denn so bleibt er schön zart.


Bei Tafelspitz handelt es sich um das spitz zulaufende Ende des Muskelstranges aus der Rinderhüfte. Tafelspitz mit Meerrettichsoße wird mit Salzkartoffeln serviert, aber auch kalt auf Brot schmeckt er lecker.

Die Zutaten für den Tafelspitz mit einer Soße
Um einen Tafelspitz mit Meerrettichsoße zu machen, benötigen Sie natürlich als allererstes eineinhalb Kilogramm Tafelspitz. Desweiteren brauchen Sie sechs Markknochen, zwei große Möhren, eine Viertel Knolle Sellerie, eine Stange Lauch, vier Zwiebeln, ein Bund Petersilie, einen EL Piment, einen EL gekörnten schwarzen Pfeffer, drei Liter Wasser, einen EL Salz, 500 Milliliter Schlagsahne und eine Stange frischen Meerrettich. Für die Soße wird noch ein Becher Joghurt, ein Bund Schnittlauch und ein wenig Salz und Pfeffer benötigt.

Die Zubereitung ihres Fleisches
Die Markknochen werden zuerst abgespült und dann in einen großen Suppentopf gelegt. Um den Tafelspitz mit Meerrettichsoße zubereiten zu können, muss der Tafelspitz mit kaltem Wasser abgebraust werden. Dann legen Sie ihn auf die Markknochen in den Topf. Eine Möhre wird in vier Teile geschnitten und die Hälfte des Selleries grob zerteilt. Die Stange Lauch wird halbiert und eine Hälfte davon wird mit in den Topf gegeben. Auch die Möhre und den Sellerie geben Sie mit zu dem Fleisch in den Topf. Die Pimentkörner und auch die Pfefferkörner werden ebenfalls mit in den Topf gegeben. Die Petersilie wird geteilt und eine Hälfte davon auch mit in den Topf geben. Legen Sie eine Herdplatte mit Alufolie aus und rösten Sie darauf die halbierten Zwiebeln fast schwarz an und geben diese dann ebenfalls in den Topf. Jetzt wird das Ganze noch mit Wasser aufgefüllt, sodass das Fleisch mit Wasser bedeckt ist. Geben Sie nun noch ein wenig Salz hinzu und lassen alles auf großer Hitze einmal richtig aufkochen. Der dabei entstande Schaum wird abgeschöpft und die Hitze auf mittlere Stufe heruntergedreht. Jetzt muss der Tafelspitz für zwei bis drei Stunden leise simmern. Mit einem Schaumlöffel eine halbe Stunde vor Ende der Garzeit das Gemüse und die Körner herausfischen. Erst jetzt wird das restliche Gemüse, welches Sie in mundgerechte Stücke zerteilt haben, mit zu dem Tafelspitz gegeben und bis zum Schluss mitgegart.

Eine Meerrettichsoße zubereiten
Für die Meerrettichsoße schälen Sie die Meerrettichstange und reiben sie fein. Die Schlagsahne wird halb steif geschlagen und der Meerretttich dann untergehoben und gesalzen. Den Joghurt vermengen Sie mit dem Schnittlauch, welchen Sie vorher klein geschnitten haben.

Jetzt kommt zusammen, was zusammen gehört
Schneiden Sie das Fleisch in dünne Scheiben, wichtig dabei ist, dass Sie quer zur Faser schneiden. Der Tafelspitz mit Meerrettichsoße kann nun mit Salzkartoffeln und der Schnittlauchsauce serviert werden.