Antike Taschenuhr: Klassiker in der Hosentasche

Wer sich eine antike Taschenuhr wünscht, sollte sich in Antikgeschäften und Flohmärkten auf Schatzsuche begeben. Sie werden staunen, was Sie dabei zutage fördern können.


Taschenuhren sind heute leider vollkommen aus der Mode, Armbanduhren haben die schönen, altmodischen Uhren an der Kette weitestgehend verdrängt. Doch es gibt immer noch Liebhaber, die versuchen, eine antike Taschenuhr zu kaufen. 

Früher nur für ganz Reiche

  • Früher war die Taschenuhr ein echtes Statussymbol und ein eindeutiges Zeichen für Noblesse und Wohlstand. Denn nur sehr reiche Menschen konnten sich eine Taschenuhr leisten, weswegen diese dann auch stets auf Gemälden auftauchten – manche ließen sich gar mit zwei Taschenuhren abbilden. 
  • Man unterscheidet verschiedene Bauformen für das Gehäuse. Die Dosenuhr wurde ab 1530 gebaut, sie ist die älteste Form. Andere Gehäuse sind die Kreuzuhr, die Savonette, die Lépine und die Flieger Taschenuhr. 

Heute nur für Schatzsucher

  • Bereits seit dem 15. Jahrhundert gibt es die schönen Taschenuhren, denn in diesem Jahrhundert wurde der Federantrieb erfunden. Die älteste Taschenuhr ist aus dem Jahr 1430, davor wurden Uhren noch mit Gewichten betrieben.
  • Zunächst handelte es sich noch nicht um Taschenuhren im heutigen Sinne. Die Uhr war zwar am Körper tragbar, wie beispielsweise die Dosenuhr, sie wurde jedoch meist in Beuteln um den Hals getragen. 

Antike Taschenuhren sammeln

  • Es handelte sich also eher um Halsuhren. Erst später, durch die Taschenuhrenkette, wurden Taschenuhren dann in der Hosentasche getragen und die Kette an der Hose oder dem Wams befestigt. Antike Taschenuhren gibt es in Gold oder Silber, die Preise können nach Alter, Ausführung und Zustand stark variieren.
  • Sammler sollten sich in Antikläden und auf Flohmärkten umschauen. Dass man über ein Internetauktionshaus ein Schnäppchen macht, ist eher unwahrscheinlich. Einige hundert Euro sollte man auf jeden Fall einkalkulieren. Günstiger bekommt man natürlich kaputte Uhren. Handwerklich Begabte können sich selbstverständlich auch eine nicht funktionierende antike Taschenuhr kaufen und versuchen sie wieder flott zu machen.