Technisat Skyfunk 4: das kabellose Übertragungssystem im Test

Mit dem Technisat Skyfunk 4 kabellos Audio- und Bildsignale zu übertragen, gestaltet sich bequem und zuverlässig, mit kleinen Anstrichen in der B-Note.


Um auf die gewünschten Sendungen, Filme und Reportagen zugreifen zu können, gibt es heutzutage mehrere Möglichkeiten, wie zum Beispiel das Technisat Skyfunk 4. Vor Jahren wurde vor Allem mit einer auf dem Dach befestigten Antenne das gewünschte Programm empfangen. In der heutigen Zeit hat sich hinsichtlich des Empfangs einiges getan. Eine neue technische Möglichkeit stellt hier der Technisat Skyfunk 4 dar.

Details zum Technisat Skyfunk 4
Das moderne Gerät lässt nicht nur optisch einiges erwarten. Auch hinsichtlich der verbauten Technik lässt sich vermuten, dass das Technisat Skyfunk 4 eine Modernisierung des alltäglichen Fernsehens darstellt. Mit Hilfe dieses Empfängers ist es dem Eigentümer möglich, ohne ein entsprechendes, und häufig störendes Kabel das gewünschte Programm zu empfangen und weiterzuleiten. Dies geschieht mit der Hilfe einer Funkübertragung. Hierfür stehen dem Nutzer ein qualitativ hochwertiger Empfänger und ein Sender zur Verfügung. So kann das Gerät problemlos und bequem digitale Audio- und Videosignale empfangen und verwenden. Zu diesem Zweck stehen dem Technisat Skyfunk 4 vier verschiedene Kanäle zur Verfügung. Zusätzlich ist es möglich, sich verschiedener Anschlüsse, wie zum Beispiel eines Line-In oder eines Line-Out, zu bedienen. Soweit zu den technischen Details – aber wie sieht es in der Praxis aus?

Der Technisat Skyfunk 4 im praktischen Anwendertest
Bei der Verwendung dieses neuartigen Geräts fällt vor Allem die kaum bis gar nicht auftretenden Bildstörungen positiv auf. Auch die detaillierte Darstellung des Bildes lässt keine Wünsche offen, und auch keine Unterschiede zu den herkömmlichen Übertragungswegen erkennen. So zaubert dieses Gerät eine optimale Grafik auf den Bildschirm. Hinsichtlich des Sounds schneidet das Gerät ebenfalls relativ gut ab. Allerdings wurde hier vom Hersteller weniger Wert auf satte Bässe und klare Höhen gelegt. Die Übertragung kann darüber hinaus durchaus auch gestört werden, vor Allem durch andere umliegende Geräte die sich der Funkübertragung bedienen, wie zum Beispiel Handys.
Insgesamt lässt sich also sagen, dass dieses Gerät eine durchaus brauchbare Alternative gegenüber der herkömmlichen Übertragung darstellt. Wer also seinen Fernseher mit Hilfe der Funkübertragung bedienen möchte, trifft mit diesem Gerät eine gute Wahl. Allerdings muss mit kleineren Störungen ab und an gerechnet werden. Wer darüber hinweg sehen kann, ist mit dem Technisat Skyfunk 4 optimal bedient.