Tellerbord bauen und Platz sparen

Für die einfache Aufbewahrung vor Tellern, eignet sich ein Tellerbord ganz besonders – die Anfertigung ist schnell und einfach erledigt.


Egal, ob es sich um schöne Zierteller handelt, die Sie gerne gut sichtbar ausstellen wollen, oder ob Sie nur einfach keinen Platz mehr im Schrank haben. Mit einem Tellerbord können Sie Ihre Wand schmücken und zugleich praktischen Stauraum ausnutzen. Alles was Sie dafür benötigen, ist im Baumarkt erhältlich.

Sichere Aufhängung und festes Material sind entscheidend
Gerade Zierteller aus Porzellan, haben oft ein höheres Gewicht, als man denkt. Daher sollten Sie am besten 2 1/2 Zentimeter dickes Vollholz für die Konstruktion verwenden. Wählen Sie eine Breite von etwa einem Meter und eine Höhe von 60 Zentimetern für das Regal. So können Sie bequem drei Etagen mit Tellern bestücken. Für die Seitenwände des Regals verwenden Sie acht Zentimeter breite, gerade Holzstücke, ebenso für die Böden. Die Böden leimen Sie mit Dübeln an die Seitenteile. Um die Teller nach vorne abzustützen, kaufen Sie am besten zehn bis zwölf Millimeter dicke Rundhölzer. In die Seitenwände bohren Sie nun je auf gleicher Höhe Sacklöcher, also Bohrlöcher, die nicht ganz durch das Material gehen. Die Löcher sollten sechs Millimeter Durchmesser für die Dübel haben und acht beziehungsweise zehn für die Rundhölzer. Achten Sie darauf, genau zu messen, damit die Böden nachher nicht schief sitzen. Nach den Bohrungen verleimen Sie zunächst die drei Böden und die Rundhölzer mit einer Seitenwand, anschließend stecken Sie die andere Seitenwand auf die Konstruktion. Wählen Sie eine sicher Aufhängung für das Tellerbord mit mindestens zwei Schrauben, die Sie ebenfalls mit Dübeln in der Wand verankern.

Mit etwas Feinschliff wird das Bord zum Blickfang
Sehr gut eignet sich Kiefernholz für das Tellerbord, da es billig ist und eine schöne Maserung hat, die in jedes Wohnambiente passt. Wenn Sie möchten, schleifen Sie das Holz ein wenig an, und geben ihm einen schönen Anstrich in den Farben des Raumes. Damit Ihnen die Teller nicht vom Regalboden rutschen können, montieren Sie einfach noch eine schmale Leiste am Boden. So können Sie auch alle Teller gleich ausrichten. Da Ihr neues Tellerbord eine sehr geringe Tiefe hat, ragt es kaum in den Raum und ist äußerst platzsparend. Sogar hinter einer Tür können Sie es aufhängen!