Temperaturkurve auswerten - erfüllen Sie sich den Kinderwunsch

Um sich durch die Temperaturmethode seinen Kinderwunsch zu erfüllen, muss man über den Zeitraum mehrere Zyklen die Basalttemperatur messen und anschließend die Temperaturkurve auswerten.


Wenn man sich ein Kind wünscht, ist es wichtig, dass man an den fruchtbaren Tagen Geschlechtsverkehr hat. Um diese herauszu- finden, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten, die oft viel Geld kosten. Völlig kostenlos und sehr einfach ist allerdings die Temperaturmethode, bei der man jeden Morgen die Basalttemperatur misst und dann nur noch die Temperaturkurve auswerten muss.

 

Wie funktioniert das Messen der Basalttemperatur?

  • Bevor man eine Temperaturkurve auswerten kann, benötigt man selbstverständlich zunächst einige Messdaten, damit man überhaupt eine Temperaturkurve erstellen kann. In diesem Fall ist es wichtig, dass man die sogenannte Basalttemperatur misst.

 

  • Darunter versteht man die Temperatur, die der Körper hat, bevor man morgens aufgestanden ist. Daher sollte man sich das Thermometer bereits am Abend zuvor griffbereit neben das Bett legen, um die Ergebnisse nicht zu verfälschen.

 

  • Damit man zuverlässige Werte bekommt, sollte man stets um die gleiche Uhrzeit messen und vor der Messung mindestens sechs bis acht Stunden geschlafen haben.

 

  • Mit der Messung beginnt man immer am ersten Tag eines Zyklus und misst die Basalttemperatur im After, unter der Zunge oder in der Scheide. Auf das Messen unter der Achsel sollte man verzichten, da so nur sehr ungenaue Werte entstehen.

 

  • Diese Messung führt man nun jeden Morgen direkt nach dem Aufwachen zur gleichen Zeit durch und vermerkt die Werte auf einem Zyklusblatt, welches man sich auf den unterschiedlichsten Internetseiten ausrucken oder vom Frauenarzt bekommen kann.

 

  • Hier sollte man auch vermerken, wenn man Alkohol getrunken oder weniger als vier Stunden geschlafen hat, denn dadurch kann sich die Basalttemperatur verändern. Eine Temperaturkurve auswerten bedeutet viel Disziplin.

 

Ergebnisse auswerten

  • Hat man nun über den Zeitraum von einem kompletten Zyklus die Basalttemperatur jeden Morgen gemessen und aufgeschrieben, kann man aus den Werten eine Temperaturkurve erstellen und anschließend die Temperaturkurve auswerten.

 

  • Doch wenn man die Temperaturkurve auswerten möchte, muss man zunächst wissen, worauf man achten muss. Wenn man sich mit dieser Methode seinen Kinderwunsch erfüllen möchte, muss man die fruchtbaren Tage herausfinden.

 

  • Diese erkennt man daran, dass am Tag des Eisprungs die Basalttemperatur um 0,5 Grad Celsius höher ist, als gewöhnlich. Um anhand dieser Erkenntnis nun die fruchtbaren Tage zu ermitteln, muss man die Messungen allerdings über den Zeitraum mehrerer Zyklen durchführen, bevor man die fruchtbaren Tagen eingrenzen und im Vorfeld bestimmen kann.