Tensovet: Salbe fürs Pferd

Tensolvet ist ein Gel mit schmerzlindernder, entzündungshemmender sowie kühlender Wirkung, welches bei nichtäußerlichen Verletzungen des Pferdes hilft.


Tensolvet ist das „Original Pferde-Gel“ von albrecht-vet, welches seit mehr als zwei Jahrzehnten erfolgreich eingesetzt wird. Angebote im Handel oder in der Apotheke sind andere Varianten von Pferde Salben, die nicht die gleiche Wirkung erzielen. Tensolvet hingegen ist als echtes Tierarzneimittel für Pferde zugelassen und ausschließlich beim Tierarzt erhältlich.

Anwendungsgebiete
Das Pferde Gel bietet vielfältige Anwendungsgebiete. Vorwiegend wird es bei Erkrankungen des Bewegungsapparates angewandt. So kann es bei Sehnenentzündungen, Sehnenscheidenentzündungen, Verstauchungen, Schleimbeutelentzündungen und Gelenkproblemen, zwei bis dreimal täglich angewandt, zum schnellen Abklingen führen. Aber auch bei Quetschungen und Blutergüssen, welche beim Tier unsichtbar sind (beim Menschen als blaue Flecken sichtbar) sorgt dieses Mittel für schnelle Linderung. Vorsicht ist bei Anwendung im Kopfbereich geboten, da das Gel nicht in die Augen oder auf andere Schleimhäute treffen darf. Weiterhin ist es nicht bei offenen Verletzungen (Wunden und Hautläsionen) anzuwenden.

Tensolvet 5.000 oder 50.000?
Das Gel gibt es in zwei Varianten: mit 5.000 Einheiten Heparin oder 50.000. Die niedrigere Stärke eignet sich zur Behandlung kleinerer Blessuren wie Prellungen und Verstauchungen. Die extra starke Form, mit einem zehnfach höheren Heparingehalt, wird bei stärkeren Verletzungen wie Muskelrissen und Schwellungen nach Operationen, sowie starken Blutergüssen eingesetzt. Hierbei sammeln sich Blut und Flüssigkeit im Gewebe, welche durch Heparin abgebaut werden. Daher empfiehlt sich hier die stärkere Dosis. Der Tierarzt wird die optimale Konzentration verabreichen.

Wirkungsweise und Inhaltstoffe
Neben Heparin enthält Tensolvet noch weitere Wirkstoffe. Eine Salicylsäureart (ähnlich wie die im Aspirin) lindert Schmerzen und entfaltet eine entzündungshemmende Wirkung. Diese wirkt direkt dort, wo sie erwünscht ist, ohne den Organismus zu belasten. Weiterhin ist Levo Menthol enthalten, welches die Hautnerven betäubt und so Schmerzen nimmt. Bei der Verdunstung kommt es zu einem kühlenden Effekt. Diese Wirkstoffe sind in einem Hydrogel eingebettet, so dass sie schnell in die Haut einziehen und direkt an das geschädigte Gewebe gelangen. Da die Substanzen keine Leistungsbeeinflussung haben und dem Organismus nicht unmittelbar zugeführt werden, ist dieses Gel auch bei Turnierpferden anwendbar. Es sollte jedoch wenigstens einen Tag vor dem Turnier abgesetzt werden, sofern das Pferd mit der Läsion dann überhaupt an einem Turnier teilnehmen kann.