Testautomatisierung: Prinzip und Funktion

Die Testautomatisierung ist heutzutage notwendig, um aufwendige Tests richtig zu nutzen sowohl in der Industrie oder in einfacher Anwendungssoftware.


Je weiter sich die Technik entwickelt, desto weiter entwickelt sich auch die dazu gehörige Soft- und Hardware. Dementsprechend schwieriger und komplizierter werden diese auch und benötigen gute und teils schwierige Tests. Diese Tests sind mittlerweile so langwierig, dass man sich einer Testautomatisierung bedient.

Das einfache Prinzip
Programme werden immer größer und agieren oft mit anderen Programmen. Somit ist ein Testfall ebenso aufwendig und erfordert eine Testautomatisierung. Hierbei soll sie einfache Aktivitäten des Tests übernehmen wie zum Beispiel die Erstellung des Tests oder die Auswertung. Welche Aktivitäten die Automatisierung übernimmt, liegt einzig am Entwickler. Ebenso soll sie Zeit einsparen und die Arbeit erleichtern. Oft werden Fehler durch andere Fehler überdeckt, die erst beseitigt werden können, wenn andere Fehler behoben wurden. Dazu werden ständige Tests benötigt. Diese Testfälle werden nach unterschiedlichen Kriterien ausgeführt. Zum Beispiel um zu sehen, was bei maximaler Belastung passiert, was, wenn ein Fehler hervorgerufen wird und natürlich auch, um alle Einzelheiten des Programmes zu Testen. Anschließend können die Fehler behoben und somit die Qualität des Programmes stark erhöht werden, ebenso die Zuverlässigkeit und Funktionalität.

Die Funktion
Um Fehler in der Software oder gar Hardware zu ermitteln, benötigt der Entwickler möglichst genaues Wissen darüber, welche Art und Quelle der Fehler hat. Die Testautomatisierung übernimmt dabei viele Aktivitäten des eigentlichen Tests und gibt eine genaue Analyse und Metrik des Testfalls. Hierbei werden mehrere Informationen gelesen. Zu einem wird eingesehen, ob das Programm seinen Zweck erfüllt und den Anforderungen entspricht. Ebenso wird getestet, ob das Programm mit einem Störfall umgehen kann und wann ein Programmfehler behoben wird. Weiterhin wird über die Qualität der Version geschaut, die Dauer bis zur Fertigung, was für welchen Zeitpunkt eingesetzt wird. Auch wird festgestellt, ob eine Behebung eines Fehlers das Programm schwer beeinflusst oder gar verändert. Am wichtigsten jedoch ist es, ob der Echtbetrieb nutzbar und sicher ist. Nur durch ständige Tests kann ein Programm ohne Probleme funktionieren, dazu wird die Testautomatisierung benötigt. Ein weiterer Vorteil ist die erhebliche Beschleunigung der Entwicklung. Je besser die Testautomatisierung ist und je mehr Aktivitäten sie übernehmen darf, desto schneller kann ein Programm fertig gestellt werden.