Für wahre Partyfans: Teufelsgeige selber bauen

Eine Teufelsgeige soll Lärm machen und kreativ gestaltet sein. Wenn Sie eine Teufelsgeige selber bauen möchten, benötigen Sie lediglich ein paar witzige Ideen und viele bunte, laute Gegenstände.


Wenn Sie eine Teufelsgeige selber bauen möchten, verwenden Sie einfach alle Gegenstände, mit denen man Lärm erzeugen kann und die anderweitig nicht mehr benötigt werden. Bei dem Bau dieses Musik- und Lärminstruments sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Die Teufelsgeige ist in wenigen Schritten zusammengebaut und sorgt auf dem Faschingsumzug, im Stadion oder bei der nächsten Gartenparty ordentlich für Stimmung. Die einzigen Voraussetzungen zum erfolgreichen Bau dieses Lärminstruments sind Fantasie und Spaß am Basteln.

Keiner der teuflischen Stimmungsmacher ist wie der andere

  • Wenn Sie eine Teufelsgeige selber bauen möchten, sind keine besonderen Kenntnisse oder herausragende handwerkliche Fähigkeiten vonnöten. Wichtig sind vor allem Kreativität und Fantasie, denn Teufelsgeigen sind individuelle Einzelstücke und niemals wirklich vollendet. Wann immer Ihnen ein lustiges oder passend erscheinendes Teil für Ihr Instrument ins Auge springt, zögern Sie nicht, es dort anzubringen. 
  • Je mehr klappernde, klirrende, klingelnde oder blinkende Einzelstücke Sie an Ihre Teufelsgeige hängen, desto mehr Spaß macht es, sich mit dem Lärmteufel der Marke Eigenbau ins Getümmel zu stürzen. Bunte Bänder, kleine Figuren oder selbst geschnitzte Masken machen Ihr Instrument ebenfalls zu etwas ganz Besonderem. Kurbeln Sie also Ihre Fantasie an, tragen Sie die gewünschten Gegenstände und die benötigten Materialien zusammen und legen Sie mit der Mission "Teufelsgeige selber bauen" los! 

Eine Teufelgeige selber bauen, mit oder ohne Bauanleitung

  • Mittlerweile gibt es grundlegende Bauanleitungen, mit denen Sie aus einfachen Mitteln und mit relativ wenig Aufwand eine Teufelsgeige selber bauen können. Das Prinzip ist dabei immer gleich und einfach nachzuvollziehen. Um sich inspirieren zu lassen, sollten Sie sich beim nächsten Faschingsumzug oder einer anderen lauten Veranstaltung genauer umschauen und Ideen für Ihre eigene Teufelsgeige sammeln.
  • Sie benötigen einen ungefähr mannshohen, glatten Stock, der bequem in der Hand liegt. Dies kann beispielsweise ein passend zugeschnittener Ast vom letzten Waldspaziergang oder ein Kantholz aus dem Baumarkt sein, das in der Mitte abgehobelt wurde. Ein Besenstiel eignet sich ebenfalls als Materialgrundlage, wenn Sie eine Teufelsgeige selber bauen wollen.
  • Bringen Sie am oberen Ende einen Kleiderbügel oder ein einfaches Holzstück an, an dem Sie später Gegenstände anbringen, die Lärm verursachen oder Aufmerksamkeit erregen. Platzieren Sie in die Mitte des Stockes zum Beispiel einen alten Kochtopf aus Aluminium, eine große Konservenbüchse oder einen anderen Klangkörper. Diesen Klangkörper können Sie anschließend mit Saiten aus unterschiedlich dicken Spanndrähten überziehen. 
  • Bringen Sie in den Löchern des Klangkörpers Nieten an, denn die Beanspruchung kann auf Dauer sehr stark sein. Schützen Sie Ihr Instrument außderdem vor Beschädigung und Abnutzung durch einen Gummifuß am unteren Ende des Stils. Der Gummifuß dient auch gleichzeitig dazu, den Boden, auf dem er immer wieder aufschlägt, zu schützen. 
  • Verzieren Sie Ihre Teufelsgeige mit bunten Bändern, Glöckchen und weiteren bunten Details. Nach diesen wenigen Handgriffen ist Ihr Stimmungsmacher aus der Heimwerkstatt fertig und kann bei der nächsten Party zum Einsatz kommen. Eine Teufelsgeige selber zu bauen ist also nicht schwer und macht darüber hinaus noch viel Spaß.