Tierspiele im Internet: ein Überblick

Tierspiele führen Kinder an die Verantwortung heran, welche sie bei einem Tier unbedingt haben müssen.


Tierspiele im Internet gibt es viele, ein großer Unterschied zwischen den verschiedenen Spielen besteht nicht. Alle haben zum einen den Nutzen, eine Menge Spielspaß zu bringen. Spiele mit Tieren können zum anderen aber auch sehr lehrreich sein. Kinder zum Beispiel bekommen so ein erstes Gefühl, wie es ist, sich um ein Tier kümmern zu müssen, auch wenn es nur ein Computer-Tier ist. Die Aufgabe bei solchen Spielen besteht in erster Linie meistens darin, dem Tier Futter und Wasser zu geben und ihm Aufmerksamkeit zu schenken. Versäumen die Kinder dies, werden die virtuellen Tiere krank. Dies zeigt den Kindern dann an, sie haben sich nur mangelhaft um ihr Tier gekümmert.

Spiele als Belohnung
Tierspiele eignen sich auch als Belohnung optimal. Hat das Kind alles zur Zufriedenheit erledigt, darf es jeden Tage eine bestimmte Zeit im Internet spielen. Für Kinder wird dies als besonderer Anreiz empfunden, sie freuen sich darauf ihr Tier wieder zu versorgen und sich um dieses zu kümmern. Vor allem für Kinder, die nicht gerne ihre Hausaufgaben machen, sind Spiele mit Tieren dann ein guter Anreiz. Hier heißt es: Hat das Kind alles erledigt, darf es eine bestimmte Zeit sein Spiel im Internet spielen und Spaß haben.

Tierspiele sind fortlaufend
Bei den meisten Tierspielen im Internet gibt es kein vorgeschriebenes Ende. Sie können immer fortlaufend gespielt werden. Im Spielverlauf können zwar immer bestimmte Gegenstände erspielt werden, doch handeln die meisten der Spiele nicht von einer bestimmten eigenen Geschichte. Es geht darum, seine Tiere optimal zu versorgen und zu pflegen. Bei einigen Spielen mit Tieren können die Spieler dann im weiteren Spielverlauf auf Ausstellungen oder Wettkämpfe gehen, was zusätzliche Spielerpunkte mit sich bringt. Für Kinder haben diese Punkte immer einen besonderen Reiz und spornen sie zu Höchstleistungen an. Die meisten Tierspiele im Internet sind kostenlos, hier müssen Eltern mit einem Auge drauf schauen, dass Kinder wirklich nur die Spiele wählen, die kostenfrei und auch für ihr Alter geeignet sind. Die Altersangabe wird bei einem Spiel immer angegeben. Auch müssen Eltern auf die tägliche Spielzeit der Kinder achten. Zu langes Spielen ist ungesund und sollte unbedingt unterbunden werden.