Tipps für angenehme Flugreisen

Egal ob nach Autralien oder zu Oma nach München: Mit den richtigen Tipps werden Flugreisen zum Vergnügen.


Egal, ob man nun den Billigflieger als Alternative zum Auto oder der Bahn nutzt oder mit dem Flugzeug eine Fernreise antritt: Um Flugreisen kommt man heute als Urlauber nicht mehr herum. Entweder bucht man einen Hin- und Rückflug und organisiert den Rest der Reise selbst oder bucht einen Pauschalurlaub. Egal für welche Art man sich entscheidet, es gilt immer: Je früher man bucht, desto billiger wird der Flug. Auch online buchen ist meist günstiger als ein Reisebüro mit der Buchung zu beauftragen. Noch mehr sparen kann man, wenn man beim Abflugdatum flexibel ist. Flüge am Wochenende sind zudem meist günstiger als unter der Woche.

Der perfekte Sitzplatz
Ob Sie lieber am Gang oder am Fenster sitzen, bleibt natürlich ganz Ihnen überlassen. Bei Nachtflügen sind allerdings Gangplätze am komfortabelsten, so kommt man auch ohne Mitreisende aufzuschrecken leicht auf die Toilette, außerdem lassen sich die Beine gut ausstrecken.

So geht der Flug schnell vorbei
Achten Sie während des Fluges darauf, genug zu trinken, denn an Bord der Masschine herrscht sehr niedrige Luftfeuchtigkeit. Halten Sie sich möglichst an Mineralwasser. Auf Alkohol sollten Sie eher verzichten beziehungsweise es nur in Maßen genießen. Denn dieser wirkt in luftiger Höhe deutlich heftiger als auf dem Boden.

Tipps bei Panikattacken
Für viele beginnt schon mit dem Boarden des Flugzeugs ein entpannter Urlaub – doch andere leiden stark unter ausgeprägter Flugangst. Um die Panikattacken in den Griff zu bekommen, helfen schon einige Tricks. Nutzen Sie bei einem Abflug am frühen Morgen wenn möglich den Vorabend-Check-In. So haben Sie bereits den Sitzplatz Ihrer Wahl reserviert und können am Tag des Abflugs länger schlafen. Die ruhigsten Plätze sind übrigens in den vorderen Reihen bis etwa zur Tragflächenmitte. Versuchen Sie sich während des Fluges gut abzulenken: Schauen Sie die Filme des Bordprogramms, nehmen Sie einen spannenden Krimi mit an Bord, auf den Sie sich schon lange gefreut haben oder besorgen Sie sich Hörbücher für Ihren MP3-Player – Hauptsache Sie haben während des Fluges etwas zu tun.

Bestimmungen beachten
Seit 2006 gelten aufgrund der Terrorgefahr neue EU-Regeln, die Flüssigkeit betreffen, die man bei Flugreisen mit im Handgepäck transportieren will. Es dürfen keine Behältnisse mitgeführt werden, die über 100 Milliliter Flüssigkeit beinhalten könnten. Das gilt für Getränke genau wie für Zahnpasta, Parfums, Reinigungslotionen und andere Hygieneprodukte. Die Flüssigkeit muss in einen wiederverschließbaren durchsichtigen Beutel, der höchstens einen Liter fassen darf, verpackt werden. Pro Passagier ist einer dieser Beutel im Handgepäck erlaubt. Ausnahmen sind Medikamente und Nahrung für Babys, sowie Medikamente für Erwachsene. Achtung: Wer in Flughäfen außerhalb Europas etwas im Duty-Free-Bereich kauft und daraufhin in Europa noch einmal umsteigt, muss den gekauften Duft oder den edlen Cognac leider wegwerfen – er darf nicht nach Europa eingeführt werden.