Tipps für die Reparatur der Toilettenspülung: So funktioniert

Die Reparatur der Toilettenspülung ist in vielen Haushalten ein Posten, der ins Geld geht. Gerade wer auf das Geld achten muss, kann versuchen, die Toilettenspülung selbst zu reparieren.


In der Regel ist es sehr teuer, einen Installateur mit der Reparatur der Toilettenspülung zu beauftragen, gerade wenn dieser im Notdienst unterwegs ist. Hier geht vor allem die Anfahrtszeit ins Geld und wer nicht aufpasst, hat einige unbedachte Posten auf der Rechnung. Zusätzlich kann eine defekte Spülung teuer werden, da bares Geld in den Abfluss rauscht. Ein Spülkasten, der ständig tropft, sollte nicht ignoriert werden. Jeden Tag können zehn oder mehr Liter Wasser dadurch verloren gehen.

 

 

Die Reparatur der Toilettenspülung – Tipps

  • In vielen Fällen wird kein Installateur benötigt und die Spülung kann alleine repariert werden, gerade bei dem, der einen Kastenspüler besitzt, der nicht wie ein Unterputz-Spüler in der Wand verschwindet. Nicht alle Toiletten funktionieren auf die gleiche Weise und lassen sich dementsprechend auch nicht alle auf die gleiche Weise reparieren.

 

Die Reparatur der Toilettenspülung – Undichte Spülung eines Kastenspülers

  • Als erstes wird das Wasser abgedreht, dann wird der Deckel von der Toilettenspülung gehoben. Wer das Innenleben sieht, sollte sich klar machen, wie die Spülung funktioniert. Der Spülkasten wird innerhalb von wenigen Minuten über das Füllventil mit einer ganzen Menge Wasser gefüllt, wird die Garnitur ausgelöst, dann öffnet sich ein Verschluss durch einen Hebel und das Wasser läuft durch ein dickes Rohr ab.
  • Die Menge an Wasser wurde im Spülkasten gesammelt und bewirkt in etwa das Gleiche, wie unter Druck stehendes Wasser in einem Druckspüler. Sinkt der Wasserspiegel, so sinkt auch der Schwimmer, welcher ein Ventil öffnet, durch welches wieder Wasser in den Spülkasten fließt und der steigende Schwimmer schließt das Ventil wieder.
  • Schließt diese Vorrichtung nicht richtig, so fließt ständig weniger oder mehr Wasser in die Schüssel. Die Toilette muss jetzt so weit zerlegt werden, bis ein Abdichtungsring zu sehen ist, welcher in etwa den Durchmesser des Rohres hat.
  • Bei der Reparatur der Toilettenspülung ist es die einfachste Ursache, wenn dieser Ring die Ursache des Übels ist, dieser besteht aus Gummi und er wird mit der Zeit spröde und hart. Für diesen Ring gibt es im Fachhandel Ersatz und der neue Ring wird einfach eingesetzt.