Tipps zum besser Schlafen - So entspannen Sie richtig

Wenn Sie die Hinweise und Tipps zum besseren Schlafen beachten, erleben Sie garantiert einen erholsamen Schlaf und eine ruhige Nacht!


Um den tagtäglich anfallenden Aufgaben in Beruf, Haushalt und bei der Kindererziehung gewachsen zu sein, braucht der Mensch Ruhephasen, um sich zu erholen und zu entspannen. Ein gesunder Schlaf spielt dabei eine wichtige Rolle. Wenn einen Menschen neben Stress und Ärger zudem Schlafprobleme belasten, werden sein Körper und Geist besonders beansprucht. Hält die Schlafstörung dann längere Zeit an, sind guter Rat und Tipps zum besser schlafen unentbehrlich. Wer sich nicht um Tipps zum besser Schlafen bemüht oder erhaltene Tipps zum besser Schlafen vernachlässigt, der riskiert langfristig die Entstehung von psychosomatischen Störungen. Ohne Tipps zum besser Schlafen ist die Entstehung des so genannten Burnout-Syndroms möglich, was von gravierenden gesundheitlichen Störungen begleitet ist.

Wenn der Schlaf nicht erholsam ist, verringert sich die Leistungsfähigkeit!

  • Wer nicht gut schläft, fühlt sich mit der Zeit ausgebrannt und von jedweden Herausforderungen überlastet. Deshalb ist es wichtig, einige Dinge zu beachten, die einem guten Schlaf förderlich sind. Dazu gehört, dass der Schlafraum ruhig und abgedunkelt ist. Matratze und Lattenrost sollten in ihrer Funktion exakt auf die eigenen körperlichen Bedürfnisse abgestimmt sein.
  • Des Weiteren sollte das Bett nicht als Ort zum Lesen, Spielen oder Fernsehen genutzt werden, sondern einzig zum Schlafen! Ein fester Rhythmus hilft Körper und Geist, besser zum regelmäßigen Schlafen zu kommen.
  • Wichtig ist vor allem auch, dass man tatsächlich erst dann ins Bett geht, wenn man wirklich müde ist. Wenn man den Tag früher beginnen lässt, verspürt man abends meist ein ganz natürliches Müdigkeitsempfinden.

Mittel gegen belastende Schlafproblemen: Sport und Autogenes Training!

  • Einer der effektivsten Tipps zum besser Schlafen ist: Verzichten Sie auf aufputschende Getränke wie Kaffee nach sechzehn Uhr, ebenso wie auch auf ein Zuviel an alkoholischen Getränken am Abend. Diese stimulieren den Körper auf ungünstige Art und Weise.
  • Auch schwere Mahlzeiten sollten spätestens bis neunzehn Uhr verspeist sein. Sportliche Aktivitäten gehören ebenfalls nicht in die späten Abendstunden.
  • Dagegen ist das Lesen eines Buches einer der besten Tipps zum besser Schlafen, denen auch Entspannungsübungen für Körper und Geist zuzuordnen sind.