Tipptrainer: 10-Finger-Schreiben leicht gemacht

Tipptrainer können auch Gelegenheitsschreiber im Handumdrehen das Blindschreiben lehren. Lesen Sie hier, iwe es geht.


Ein Problem, mit dem viele Neulinge bei der Benutzung eines PCs zu kämpfen haben, ist eine flüssige und schnelle Texteingabe. Sogenannte Tipptrainer sollen diesen Nutzern helfen. Denn prinzipiell ist jeder in der Lage, auch längere Texte schnell und komfortabel am Computer zu verfassen. Grundlage dafür ist das 10-Finger-System, das jedem Finger eine bestimmte Position auf der Tastatur zuweist. Die immer gleichen Bewegungsabläufe beim Tippen bestimmter Tasten sorgen dabei dafür, dass man nach einiger Zeit blind, das heißt ohne auf die Tasten zu schauen, schreiben kann, während die Unabhängigkeit der zehn Finger voneinander eine schnelle Tipprate ermöglicht, die die Geschwindigkeit der Handschrift weit übersteigt.

Das Angebot an Software ist groß.
So bedeutend diese Fertigkeit ist, so umfassend ist auch das Angebot an Tipptrainern. Zwar gibt es hier, wie in jedem Software-Bereich, auch kostenpflichtige Anwendungen, jedoch findet man auch eine ausreichende Auswahl an kostenlosen Trainern. Besonders praktisch sind Trainings-Websites. Diese Seiten bieten meist ein umfangreiches Tipptraining an, welches kostenlos ist und ohne Installation an jedem PC mit Internetverbindung genutzt werden kann. Eine gute Anlaufstelle hierfür ist www.10-finger.net. Hier kann man nicht nur in zahlreichen Lektionen das blinde Schreiben im 10-Finger-System lernen, sondern auch die eigene Schreibgeschwindigkeit und -genauigkeit an Beispieltexten testen und verbessern. Doch auch installierbare Tipptrainer haben ihre Vorzüge: Die Software „TIPP10“ bietet wie gewohnt übersichtliche Lektionen zum Lernen der 10-Finger-Technik. Hier passen sich die Übungsdiktate jedoch dem Lernfortschritt des Nutzers an und gewinnen ständig an Komplexität. Die anschließende Auswertung der Diktate gibt Aufschluss darüber, ob und wie man sich verbessert hat.

Die Lernmöglichkeiten sind vielfältig.
Wem das alles noch zu langweilig ist, der findet bestimmt Gefallen an der großen Auswahl von Spielen, die einzig für diesen Zweck entwickelt wurden und ebenfalls größtenteils kostenlos verfügbar sind. Viele Klassiker wie Tetris oder Breakout, wurden bereits von pfiffigen Entwicklern umgestaltet, sodass sie nun über wechselnde Tastenkombinationen oder ganze Wörter gesteuert werden müssen, die es natürlich möglichst schnell und „blind“ zu einzutippen gilt. Das Spielprinzip ist zwar in der Regel einfach, doch Motivation und Ehrgeiz für das Training können auf diesen Weg gestärkt werden, weshalb sich diese Methode besonders für Schüler eignet. Es gibt also für jeden Interessierten den passenden Tipptrainer. Wenn Ihr Interesse geweckt wurde, dann werden auch Sie nach einem kurzen Besuch bei der Suchmaschine Ihres Vertrauens und einiger Übungszeit feststellen, dass Sie schneller tippen können als Sie denken.