Tischkarten basteln: So findet jeder Gast seinen Platz

Wenn Sie Tischkarten basteln, sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Mit wenigen Materialien ist Vieles möglich.


Tischkarten können den Gästen dabei helfen, den richtigen Platz zu finden. Sie dienen jedoch nicht nur als Wegweiser jeder Feier, sondern können auf der gedeckten Tafel auch als Tischschmuck dienen. Mit einigen Tipps und Tricks können Sie ganz einfach Tischkarten basteln. Alles, was Sie dazu brauchen, ist ein wenig Fantasie und das richtige Bastelzubehör.

Für jeden Anlass die richtige Tischkarte

  • Tischkarten basteln sollte man immer dem Anlass entsprechend. Bei einer Hochzeit etwa empfiehlt sich ein schlicht gehaltenes Design, wohingegen eine Geburtstagsfeier weitaus mehr Farben und Formen erlaubt.
  • Wer seine Gäste gut kennt, kann sogar auf die Rückseite der Karte einen individuellen Spruch auftragen. Bei Unbekannten kann man allgemein gehaltene Sprüche oder Weisheiten, ähnlich der Sätze in einem Glückskeks, aufschreiben.
  • Wenn man viel Zeit und eine ruhige Hand besitzt, kann man aus Stoffservietten ganz leicht Tischkarten basteln. Die Namen der Gäste werden einfach auf die Servietten aufgestickt oder genäht.

Tischkarten basteln für den Kindergeburtstag

  • Um den kleinen Gästen eine große Freude zu bereiten, können Sie die Tischkarten in Form der jeweiligen Namen zuschneiden. Die einzelnen Buchstaben, mit verschiedenen Farben oder Mustern ausgemalt, sorgen für jede Menge Spaß am Geburtstagstisch.
  • Die Platzkarten können Sie natürlich zu allen erdenklichen Formen und Motiven zuschneiden. Zahlreiche Ideen und Anregungen dazu finden Sie auf www.basteln-gestalten.de.
  • Als Tischkarten eignen sich auch Knallbonbons mit den jeweiligen Namen darauf. So darf sich jeder Gast sogar auf eine kleine Überraschung freuen. Das Knallbonbon können Sie selber gestalten, indem Sie eine Klopapierrolle mit Süßigkeiten und Spielzeug füllen.

Platzkarten für die Hochzeitsfeier

  • Um einer Hochzeitsfeier einen gewissen Glanz zu verleihen, können Sie die Platzkarten mit einigen Accessoires veredeln. Am besten eignen sich dafür weiße Perlen an einem Drahtfaden, weiße Schleifen oder ein kleines Band aus Spitze, das den Kartenrand ziert.
  • Neben einem Foto des Brautpaares können auch andere Hochzeitsmotive, wie Turteltauben, Hochzeitsglocken oder Herzen, die Kärtchen verzieren. Besonders edel wirken die Motive in einem Silber- oder hellen Grauton.
  • Eine kursiv geschwungene Schrift auf den Kärtchen verleiht den Betrachtern ein Gefühl von Romantik, noch bevor das Brautpaar erscheint. Wenn man nicht selbst die Feder schwingen möchte, kann man die Namen in der jeweiligen Schriftart auch ausdrucken.