Tomatensaft selber machen: Rezepte

Tomatensaft selber zu machen ist überaus gesund und gar nicht mal schwer herzustellen.


Ein Tomatensaft ist nicht nur gesund, er kann dazu auch noch erfrischend sein. Einen solchen Tomatensaft selber zu machen ist gar nicht schwer und gelingt einfach jedem.

Das Grundrezept für Tomatensaft

  • Für diesen Tomatensaft benötigen Sie ein Kilogramm Strauchtomaten, eine Handvoll frischen Oregano und einen Teelöffel Salz.
  • Um den Tomatensaft selber machen zu können, müssen Sie die Tomaten zuerst waschen und in grobe Würfel schneiden. Lassen Sie die Tomaten dann unter ständigem Rühren aufkochen. Dann die Tomaten für 40 Minuten köcheln lassen. Seihen Sie den Saft durch ein Mulltuch ab. Salzen Sie den Saft und füllen ihn dann in Flaschen um.

Tomatensaft mit einem Schuss Tabasco

  • Wenn Sie diesen Tomatensaft selber machen wollen, benötigen Sie acht reife Tomaten pro Glas Saft, Salz, Pfeffer, Zitronensaft und bei Bedarf Tabasco.
  • Waschen Sie zuerst die Tomaten gründlich ab. Schneiden Sie sie anschließend in kleine Würfel und geben diese dann in einen Topf. Geben Sie ein wenig Wasser dazu und kochen die Tomaten weich, und zwar so lange, bis es eine Saftkonsistenz erreicht hat.
  • Der Saft wird nach dem Kochen durch ein Sieb gegeben, so dass Schalen und Kerne im Sieb zurück bleiben. Geben Sie dann einen Spritzer Zitronensaft dazu. Jetzt muss der Tomatensaft nur noch mit Salz, Pfeffer und ein wenig Tabasco gewürzt werden.

Variationen vom Tomatensaft

  • Wenn Sie ihren Tomatensaft lieber etwas herzhafter mögen, dann versuchen Sie ihn doch einmal mit Sauerkrautsaft zu mischen. Dafür ein halbes Glas Tomatensaft und ein halbes Glas Sauerkrautsaft verrühren. Das bringt Sie bestimmt wieder auf die Beine, wenn Sie mal richtig durchhängen.
  • Oder sind Sie ehr der herzhaft-süße Typ? Dann mischen Sie doch ihren Tomatensaft nicht mit Salz, Pfeffer und Tabasco, sondern lieber einmal mit Multivitamin- oder Orangensaft. Das schmeckt sehr erfrischend.
  • Zu einem leckeren Absacker wird ihr Tomatensaft, wenn Sie ihn mit Eiswürfeln, Limettensaft und Vodka mischen. Minze dazu schmeckt auch sehr gut. Diesen Absacker sollten Sie aber in bereits vorgekühlten Gläsern servieren.
  • Probieren Sie ihren Tomatensaft doch einmal mit einer pürierten Banane und etwas Joghurt, anstatt mit Salz, Pfeffer und Tabasco. Diese Variation vom Tomatensaft ist dann sehr fruchtig.

Fazit zum Tomatensaft selber machen

  • Ein Tomatensaft muss nicht immer langweilig und einfach sein. Sie können ihn in verschiedenen Variationen selber herstellen. Dabei ist es ganz ihnen überlassen, ob Sie ihn lieber scharf und würzig, fruchtig oder ehr etwas süßer genießen wollen. Tomatensaft für Gäste kann dabei auch sehr überraschend schmecken. Probieren Sie doch einfach einmal eigene Variationen aus.