Topfpflanzen im Schlafzimmer: Pro und Contra

Ein Wohnraum muss angemessene Bedingungen zur Verfügung stellen, ansonsten können Topfpflanzen in ihnen nicht überleben.


Topfpflanzen (auch Zimmerpflanzen genannt) werden, im Gegensatz zu Garten- und Freilandpflanzen, das ganze Jahr über innerhalb des Wohnraumes gepflegt und in Töpfen kultiviert. Dabei müssen natürlich bestimmte klimatische Verhältnisse gewährleistet sein (Temperatur und Luftfeuchtigkeit), die ihnen zuträglich sind und sie vorm Eingehen bewahren. Diesen Aspekt zu berücksichtigen ist etwas komplizierter als bei Freilandpflanzen, da die Sauerstoffzufuhr in Innenräumen naturgemäß etwas spärlicher ausfällt. Aus diesem Grund sollte man äußerst zuverlässig den Topfpflanzen kontinuierlich adäquate Klimabedingungen zukommen lassen, damit sie einem möglichst lange erhalten bleiben.

Die richtige Pflege einhalten
Nun steht natürlich noch die Frage aus, wie die eben beschriebenen Kriterien, die es einzuhalten gilt, umgesetzt werden können. Dies lässt sich relativ einfach beantworten: Sie müssen ihre Topfpflanzen in einer angemessenen Regelmäßigkeit gießen und sie in einem Raum des Hauses platzieren, der die zu Beginn beschriebenen Bedingungen bezüglich der Luftfeuchtigkeit und der Temperatur erfüllt. Da es verschiedene Sorten von Topfpflanzen gibt, hat jede individuelle Ansprüche die eingehalten werden müssen.

Das Schlafzimmer als Stellplatz für eine Topfpflanze?
Eine Topfpflanze dient zur ästhetischen Vervollkommnung des Schlafzimmers. Dies ist der vielleicht trivialste Aspekt, aber dennoch einer, der mit berücksichtigt werden sollte. Schließlich sollte sie den Wohnraum verschönern und als Zierde triste Räume in neuem Glanz erstrahlen lassen. Des Weiteren müssen einige Topfpflanzen unbedingt in schattigen Bereichen aufgestellt werden, da sie ansonsten nicht überleben würden. Der Schlafraum ist dafür meistens sehr gut geeignet.
Außerdem haben viele Pflanzen eine beruhigende Wirkung, welche insbesondere in einem Ruheraum sinnvoll sein kann. Probieren sie es einfach mal aus und platzieren sie sie in ihrem Ruheraum. Schaden kann es ihren Pflanzen und auch ihnen jedenfalls nicht.