Tortenguss selber machen - ein Rezept

Auf einer richtigen Torte darf natürlich der Tortenguss nicht fehlen – wie Sie diesen schnell und einfach selbst zubereiten erfahren Sie hier


Wenn Sie einen Kuchen backen, ist meist der letzte Schritt der Tortenguss. Dieser sorgt dafür, dass der Kuchen im Inneren schön saftig bleibt und er sorgt natürlich auch für eine ansprechende Optik. Sollten Sie mal keinen gekauften Guss zur Hand haben, dann machen Sie ihn doch einfach mal selber, das hat auch noch den Vorteil, dass der selber gemachte Guss richtig lecker ist.

Was Sie für den Guss benötigen
Sie brauchen für einen selber gemachten Guss einfach nur ein wenig Zucker, Wasser, oder wenn Sie es süßer im Geschmack mögen Fruchtsaft. Und was auch nicht dabei fehlen darf ist das Stärkemehl, denn das sorgt dafür, dass der Guss auch richtig schön fest wird.

Wie Sie den Guss herstellen
Geben Sie 250 ml Wasser in einen Topf. Mischen Sie dann 2 Esslöffel Zucker und 2 Esslöffel Stärkemehl und rühren dies mit einem Schneebesen langsam in das Wasser ein. Lassen Sie nun die Flüssigkeit kurz aufkochen, dabei sollten Sie aber das Rühren nicht vergessen, sonst setzt sich der Guss am Boden des Topfes fest. Lassen Sie den Tortenguss für ca. eine halbe Minute abkühlen und dann verteilen Sie ihn auf dem Obst ihrer Torte. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob der Guss auch geliert, dann nehmen Sie sich einen kalten Teller und geben einen Teelöffel von der Flüssigkeit darauf. Wenn der Tortenguss fest wird, ist genug Stärkemehl verwendet wurden. Falls er nicht fest wird, empfiehlt es sich, denn Guss noch einmal zu machen, aber diesmal mit einem halben Esslöffel Stärkemehl mehr als beim ersten mal. Wenn Sie mehr Süße in ihrem Guss haben möchten, dann nehmen Sie anstelle des Wassers doch einfach 250 ml Fruchtsaft ihrer Wahl. Oder Sie mischen einfach Fruchtsaft und Wasser zu gleichen Teilen mit einander, also 125 ml Fruchtsaft und 125 ml Wasser.

Wie man den Guss noch verfeinern kann
Wie wär es denn zum Beispiel mit einem leckeren Rum-Tortenguss. geben Sie dafür doch einfach ein paar Tropfen Rum oder Rumaroma mit in das Wasser oder den Fruchtsaft. Dies sollten Sie natürlich nur tun, wenn keine Kinder von dem Kuchen naschen.