Traumfrau suchen im Internet

Traumfrau suchen im Internet? Der Trend geht online. Wenn Mann gefunden hat, was er sucht, liegt es an ihm: Überzeugen heißt nun die Devise, um das Herz von Mrs. Right zu erobern.


Das Internet ist das ideale Medium für Kontakte. Längst haben daher die Singlebörsen im Netz den herkömmlichen Methoden der Partnervermittlung den Rang abgelaufen. Wenn man die Mitgliederzahlen der Singlebörsen für Deutschland zusammenzählt, müsste faktisch jeder deutsche Single online sein. Eines aber ist sicher: Kein anderes Medium bietet diese flächendeckende Auswahl. Und wer online ist, will auch gefunden werden. Hier die Traumfrau zu suchen bietet die allerbesten Chancen.

Wer sieht die Traumfrau aus?

  • Mann sollte schon klare Vorstellungen bezüglich der Partnerin haben. Wer nur hin- und herprobiert, wird immer wieder etwas Passendes finden, aber nie die Richtige. Im Übrigen wissen Frauen ganz genau, was sie wollen. Auf keinen Fall einen, der nicht weiß, was er will.
  • Männer gehen mehr nach dem Aussehen – und das ist überhaupt nicht ehrenrührig. Denn wie schlank, sportlich, elegant oder mütterlich eine Frau wirkt, so ist auch ihr Charakter. Also ruhig die Traummaße in die Suchmaske der Singlebörse eingeben und alles sammeln, was zum Beispiel 1,70 Meter, schlank und dunkel ist.

Wie kommt die Wirkung der Traumfrau zustande?

  • Fotos sagen nicht alles, aber viel. So wie sich Frauen präsentieren, so wollen sie auch gesehen werden. Sie denken an alles: Frisur, Kosmetik, Kleidung, Blick, Körperhaltung, Umgebung. Es darf ja auch gefallen.
  • Doch Vorsicht: Passt die mondäne Erscheinung nicht zu den sonstigen Angaben im Profil, ist alles nur Fassade. Bei einer Traumfrau dagegen passt immer alles zusammen. Die Traumfrau zu suchen heißt auch, keine Abstriche zu machen – nicht im Aussehen, nicht im Stil, nicht bei den Eigenschaften.

Traumfrau suchen und erobern

  • Wenn alle Bedingungen beim Traumfrau suchen erfüllt sind, ist zwar die theoretische Übereinstimmung perfekt, aber auch der Mann muss überzeugen. Charmante E-Mails, das Eingehen auf Profilinhalte, die Bezüge zu gemeinsamen Interessen herstellen – Frauen mögen Beharrlichkeit. Gehen Sie beim ersten Date also nicht aufs Ganze gehen.
  • Mit der Rolle des Gentlemans sind Sie gut beraten, doch spätestens beim zweiten Date muss es einen richtigen Kuss geben, denn auch Frauen wollen wissen, woran sie sind. Der Begriff „Traumfrau“ bleibt übrigens so lange tabu, bis die Frau selbst meint, sie hätte ihn sich jetzt verdient.