Traumtelefon: Kultspiel für Teenager

Wie man mit Glück, Verstand und dem Traumtelefon – zumindest im Spiel – seinen Traumtypen findet, das lässt das Kultspiel „Traumtelefon“ wissen.


"Wähle deinen Traumboy!" Kennen Sie diesen Satz? Wenn Sie die Fernsehwerbung der letzten 20 Jahre erlebt haben, müssten Sie jetzt hellhörig geworden sein. Denn er gehört zu dem Kultspiel der 90er Jahre, dem "Traumtelefon"! Kommt Ihnen jetzt ein pinkfarbenes Telefon in den Sinn? Dann liegen Sie richtig.
Vor allem junge Mädchen zog das Spiel in den Bann. Es war so beliebt, dass sogar 1997 eine Limited Edition mit – damals aktuellen – Boygroups, wie N'Sync und No Mercy auf den Markt kam. Und auch noch heute lassen sich Mädchen davon begeistern, weil es sich mit dem Thema aller Themen weiblicher Teenager beschäftigt: "Steht der Typ auf mich?"

Ziel des Spieles

Sie haben einen Verehrer! Doch Sie wissen nicht, wer es ist. Vielleicht gehört er zu Ihrem Freundeskreis. Alle scheinen es zu wissen, nur Sie nicht. Aber natürlich wollen Sie herausfinden wer es ist, denn Sie sind nicht nur neugierig. Vielleicht verbirgt sich hinter dem Unbekannten ihr Traumtyp. Und das gilt es für Sie herauszufinden, denn das ist das Ziel des Spieles. Aus einer Reihe von 24 jungen Männern müssen Sie Ihren Verehrer ausfindig machen. Mit dem Traumtelefon rufen Sie ihre Freunde an, um zu erfragen, ob sie den Unbekannten kennen. Und Sie stellen fest, dass tatsächlich jeder Freund, den Sie anrufen, einen Hinweis für Sie hat. Wenn Sie genau zuhören und diesen Hinweisen folgen, kommen Sie im Nu dahinter, wer Sie heimlich umschwärmt. Dabei helfen Ihnen Hinweisblätter und Foto-Karten. Wenn Sie dann einen Verdacht haben und meinen Ihren Verehrer zu kennen, wählen Sie seine Nummer. Am Ende wird sich herausstellen, ob Sie mit Ihrer Vermutung richtig gelegen haben, denn dann säuselt Ihnen Ihr Traumboy ins Ohr, wie toll er Sie findet. Aber Obacht, die Konkurrenz schläft nicht und darf bei Gelegenheit auch mal ein Gespräch mit anhören.

Beschaffenheit

Das Spiel von MB hat die Altersbestimmung ab neun Jahre und ist für ein bis vier Spieler geeignet. Zu dem Spielbrett sind die Spielanleitung, ein Mittelsteg, Hinweisblätter, vier Halter und Foto- und Spezialkarten enthalten. Und nicht zu vergessen, natürlich das Traumtelefon.