Treuetest: Vertrauen ist gut, Treuetester sind besser

Wenn man nicht mehr sicher ist, ob man im Leben des Partners noch der oder die Einzige ist, kann ein Treuetest helfen, Klarheit zu erlangen.


Die Traumhochzeit mit dem Traummann steht kurz bevor und ganz plötzlich ist da dieses Gefühl, das die Nächte schlaflos und die Tage unruhig werden lässt. Vielleicht wäre es doch besser, diese Bindung, die schließlich ein ganzes Leben lang halten soll, noch einmal zu überprüfen? Natürlich weiß man um die Liebe des Partners, aber bei einer schönen Frau – wird da nicht jeder Mann schwach?

Kostenloser Treuetest

  • Sucht man im Internet nach Treuetests wird man schnell fündig. Auf der Basis einer Charakteranalyse oder Sternzeichen-Wahrscheinlichkeiten lässt sich leicht herausfinden, ob der Partner vermutlich treu sein wird oder nicht. Doch aussagekräftig sind diese Tests nicht.
  • Wer Gewissheit möchte, muss tief in die Tasche greifen und wer Geld sparen will, hat nur eine Alternative: der öffentliche Auftritt über das Telefon. Verschiedene Radiosender haben den Trend längst erkannt und Treuetests in ihr Programm aufgenommen. Hierbei wird der Getestete von einem der Moderatoren angerufen und angeflirtet. Ziel ist es, die Telefonnummer oder gar ein Date zu bekommen. Im Anschluss wird der Partner mit dem Ergebnis konfrontiert, wüste Beschimpfungen sind hier keine Seltenheit.

Treuetest-Agentur

  • Wer es diskreter möchte, vertraut auf die Dienste einer Treuetest-Agentur. Je nach persönlichem Budget und individueller Situation sind verschiedene Angebote und Pakete möglich.
  • Die Basisversion beinhaltet die Kontaktaufnahme des Lockvogels via Sms oder E-Mail. So ein Test kostet im Schnitt um die 50 Euro. Die Premium-Variante ist richtig teuer: Zwischen 200 und 500 Euro werden hier fällig. Dabei erfolgt eine scheinbar zufällige Kontaktaufnahme in der Disco, dem Fitnessstudio oder dem Lieblingscafé des Getesteten. Das Vorgehen kann dabei vom Auftraggeber bestimmt werden. Reicht die Herausgabe der Handynummer oder soll der Partner auf ein konkretes Seitensprung-Angebot eingehen?

Überwachung – auch im Urlaub

  • Ein simpler Treuetest reicht manchen nicht, denn sie wollen sicher sein, was ihr Partner macht, wenn sie nicht dabei sind. Er oder sie fährt zum Karneval nach Köln oder plant eine Feiertour mit Freunden auf Mallorca? Für einige Grund genug, zu überprüfen, was der Schatz fern der Heimat so treibt.
  • Auch hier sind Treuetest-Agenturen bewährte Ansprechpartner. Sie lassen den Partner diskret überwachen und erstatten anschließend Bericht. Günstiger ist das der Handy-Spy, mit dessen Hilfe das Handy des Partners geortet werden kann. Ursprünglich entwickelt, um besorgten Eltern die Angst zu nehmen, wird der Dienst heute ausgenutzt, um den Partner auszuspionieren. Doch Achtung: Weiß der „Beschnüffelte“ aber nichts von der Ortung, macht sich der Schnüffler strafbar.

Liebe prüft man nicht...

  • Liebe spürt man - so eine alte Weisheit. Paartherapeuten erklären, dass Vertrauen die Basis einer funktionierenden Beziehung sei. Wird jedoch mutwillig in die Privatsphäre des anderen eingedrungen oder gar eine Flirtsituation inszeniert, kann die Beziehung schnell auf wackeligen Füßen stehen.
  • Solche Aktionen - egal, wie sie ausgehen - provozieren Streit und Misstrauen. Ein ehrliches und offenes Gespräch ist oft die bessere Lösung, wenn man sich seiner Gefühle oder denen des Partners nicht mehr sicher ist.