Trinkkur

Während einer Trinkkur werden über einen längeren Zeitraum hinweg Heil- und Thermalwasser zu sich genommen. Dies hat eine entschlackende Wirkung und regt somit den Stoffwechsel an.


Die Trinkkur ist ein mittelalterliches Heilverfahren. Früher wurde vielen heißen Quellen und Brunnen eine heilende Wirkung zugeschrieben. Noch heute werden Trinkkuren zum therapeutischen Zweck in verschiedenen Kurorten durchgeführt. Bei einer Trinkkur nimmt man über einen längeren Zeitraum Heil- und Thermalwasser zu sich. Im Gegensatz zu den heute oft koffeinhaltigen Erfrischungsgetränken wirkt Wasser als reine Flüssigkeit entschlackend und führt zur Verbesserung des Stoffwechsels. Die gesundheitsfördernde Wirkung des Heilwassers ist im Deutschen Arzneimittelgesetz festgehalten.