Trommel bauen - eine Anleitung

Eine Trommel zu bauen ist je nach Qualitätsklasse eine Tätigkeit für Kinder, Erwachsene oder auch Spezialisten, denn eine Trommel mit gutem Klangcharakter zu bauen ist nicht so einfach, wie es scheint.


Trommel bauen: Eine Trommel ist ein Musikinstrument, das aus einem hohlen meist zylindrischen Grundkörper besteht, dessen Deckfläche mit einer Membran bespannt ist. Es können entweder Deckfläche und Grundfläche oder auch nur eine von beiden bespannt sein. Übliche Bespannungen sind Leder oder Kunststoffmembranen. Als Grundkörper sind neben Holz und Kunststoff auch Metall- oder Tonkörper gebräuchlich.

Trommel bauen – Anleitung
Man sucht sich als ersten Schritt ein geeignetes Gefäß aus, passend hierfür sind Holz, Kunststoff oder Metallzylinder wie Dosen, Schüsseln, Holzgefäße und Ähnliches, auch ein Blumentopf eignet sich hierfür gut. Je nach Material unterscheidet sich der Klang der Trommel durch die Form und Material und auch durch das Vorhandensein von Öffnungen. Als Membran verwendet man ein Stück Leder, dieses wird etwas größer als die Öffnung des Gefäßes geschnitten und anschließend in Wasser eingelegt. Nachdem sich das Leder im Wasser gedehnt hat, werden am kompletten Umfang viele Löcher eingestochen. Am einfachsten ist dies mit einem Locher möglich. Das Lederstück wird auf die Öffnung gelegt und an einem Loch wird das Garn festgebunden und über die Unterseite des Gefäßes durch das gegenüberliegende Loch festgezogen. Mit diesem System wird das Garn durch alle Löcher hindurchgezogen und festgebunden. Man muss dabei achten, dass das Leder hierbei immer gut gespannt wird. Wie man sieht, ist das Trommel bauen, nicht so schwierig. Um allerdings die Klangeigenschaften zu beeinflussen, spielen sehr viele Faktoren eine Rolle, und um einen bestimmten Klang zu erhalten, sind oft Erfahrungen von Spezialisten nötig.

Trommel bauen – was ist zu beachten
Um eine gute Qualität der Trommel zu erhalten, sollte man Grundkörper mit Löchern oder Rissen vermeiden. Wenn Risse unvermeidbar sind, müssen diese abgedichtet werden. Vorsicht ist bei gebogenen oder u-förmigen Rissen gegeben, diese brechen beim Bespannen oft weg. Bei Fellen gibt es weichere und härtere Sorten, während weichere schneller ansprechen, haben härtere meist bessere Klänge und sind deswegen vorzuziehen. Prinzipiell sollte man für einen harten Körper auch ein hartes Fell verwenden und qualitativ hochwertige Felle nicht mit einfachen Körpern verwenden.