Übergewicht bei Kindern

In den letzten Jahren steigt der Trend von Übergewicht bei Kindern. Drei Faktoren spielen dabei eine entscheidende Rolle.


In den letzten Jahren ist gerade die Zahl der an Übergewicht und Fettleibigkeit leidenden Kinder stark angestiegen. Es wird geschätzt, dass zurzeit zehn bis 18 Prozent der Kinder und Jugendlichen übergewichtig sind. Bei den Ursachen für Übergewicht bei Kindern spielen drei Faktoren eine wichtige Rolle.

 

Der erste Faktor ist eine ungesunde Ernährung. Kinder essen immer mehr Fertigprodukte und Fastfood. Diese enthalten meist einen sehr hohen Zucker- und Fettgehalt, haben gleichzeitig aber einen geringen Nährwert. Das heißt, die Kleinen sind nach einer üppigen Mahlzeit schnell wieder hungrig. Das breite Angebot an immer größeren Essensportionen verleitet dazu, auch immer mehr zu essen. Softdrinks tragen ebenfalls zu einer hohen Kalorienaufnahme bei.

 

Der zweite Faktor ist der Bewegungsmangel. In den Schulen wird der Sportunterricht gekürzt oder findet gar nicht mehr statt. Doch auch bei einem guten Sportangebot in der Schule reicht die Bewegung noch nicht aus. Auch zu Hause in der Freizeit müssen sich Kinder viel bewegen. Neue Studien haben bewiesen, dass Bewegung nicht nur gesund ist, sondern auch die Intelligenz fördert, da das Gehirn während des Sports besser mit Sauerstoff versorgt wird. Dadurch steigt die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit der Kinder. Leider sitzen viele Sprösslinge aber eher vor dem Fernseher, dem Computer oder der Spielekonsole. Mehr Bewegung könnte den meisten übergewichtigen Kindern sehr helfen. Rad fahren, der Eintritt in einen Sportklub oder das „Rumtoben“ mit Spielgefährten würde den Bewegungsmangel ausgleichen. Sehr fettleibigen Kindern ist es zu empfehlen zum Schwimmen zu gehen, da hier die Gelenke geschont werden.

 

Der dritte Faktor ist seelischer Natur. Kinder leiden an großem Stress in der Schule oder unter Vereinsamung aufgrund berufstätiger Eltern, die wenig Zeit für ihre Kinder zur Verfügung haben. Auch die immer höher werdende Scheidungsrate kann mit immer dicker werdenden Kindern in Verbindung gebracht werden. Diese Belastungen müssen ergründet und – wenn möglich – behoben werden.

 

Es ist gerade an den Eltern dem Trend von Übergewicht bei Kindern entgegenzuwirken und mit gutem Beispiel voran zu gehen.