Übergewicht reduzieren durch Diät

Mit einer Nulldiät kann man schnell sein Übergewicht reduzieren, allerdings ohne Langzeitwirkung. Oft setzt im Anschluss der berühmte Jojo-Effekt ein.


Diät ist nicht automatisch gleichbedeutend mit Verzicht. Wer sein Übergewicht reduzieren will, sollte lediglich eine Nahrungsumstellung vornehmen. Bei jeder Diät ist zu beachten, dass man durch Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel seinem Körper oft mehr schadet, als dass man ihm etwas Gutes tut. Auch bei Diäten sollte auf ausgewogene Ernährung geachtet werden, um die Zufuhr wichtiger Vitamine und Nährstoffe zu gewährleisten.

Nulldiät

  • Bei der Nulldiät wird komplett auf den Verzehr von Lebensmitteln verzichtet. Um das Hungergefühl möglichst gering zu halten, wird die Flüssigkeitszufuhr deutlich erhöht, teilweise auf bis zu vier Liter täglich. Zwar verliert man so relativ schnell Gewicht, doch dies geschieht zunächst durch die Ausscheidung von Wasser und den Abbau von Muskelmasse. Erst nach einiger Zeit ist der Stoffwechsel so umgestellt, dass er die benötigte Energie von den angelegten Fettreserven bezieht.
  • Durch fehlenden Nährstoffmangel sind Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche und Müdigkeit keine selten auftretenden Symptome. Auch das Risiko für Krankheiten wie Gicht oder zur Bildung von Gallensteinen ist durch mangelnde Vitaminzufuhr deutlich erhöht.

Gewichtsverlust nur von kurzer Dauer

  • Erreicht man mithilfe der Nulldiät tatsächlich sein Wunschgewicht, ist dieses in der Regel nicht von langer Dauer. Durch den langandauernden Entzug wichtiger Nährstoffe wird der Eintritt eines Jojo-Effekts riskiert, man kann so also kaum dauerhaft sein Übergewicht reduzieren.
  • Schließlich muss dem Körper früher oder später wieder Nahrung zugeführt werden und aus dieser zieht der Körper sich dann so viel, wie er bekommen kann, um den Zustand der Unterernährung schnellstmöglich wieder auszugleichen und neue Reserven anzulegen.