Urlaub im Pfälzer Wald

Der Pfälzer Wald wird auch, aufgrund des milden Klimas, als die \"Toskana Deutschlands\" bezeichnet. Bei einem Urlaub im Pfälzer Wald gehören gute Weine, schöne Landschaften und zahlreiche Burgen und Schlösser einfach dazu.


Guter Wein, gutes Essen und jede Menge Bäume – im Pfälzer Wald lässt es sich herrlich und zudem bei guter Luft leben. Denn die „Toskana Deutschlands“ bietet alles, was man an Italien so liebt – und dafür muss man gar nicht weit reisen, sondern kann entpsannt seinen Urlaub im Pfälzer Wald verbringen.
 
Warum in die Ferne schweifen…
Das mit 117.100 Hektar größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands lädt zu Spaziergängen und langen Wanderungen quer durch die Pfalz ein. Zwischendurch erstrecken sich weite Flächen mit Weinbergen und Winzerorten und machen dem Ruf als zweitgrößtem Weinanbaugebiet Deutschlands alle Ehre. Hier verläuft auch die Deutsche Weinstraße, beliebt durch ihr mediterranes Klima – milde Luft und abends vor der Rückkehr in eine der Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen noch ein Glas Wein direkt vom Winzer und die Erholung ist vorprogrammiert.
 

Per Rad von Burg zu Burg
Ein Paradies ist der Pfälzer Wald auch für Mountainbiker. Hunderte von Kilometern durch das dünn besiedelte und landwirtschaftlich abwechslungsreiche Reservat machen jede Tour zu einem unvergleichlichen Erlebnis. Sogar für GPS ist gesorgt. Für all diejenigen, die in Ihrem Urlaub im Pfälzer Wald erst einmal nur zuschauen möchten, findet einmal im Jahr der Bikemarathon statt.
Auf den Spuren der Geschichte kann man bei einem Ausflug auf eine der vielen Burgen und Schlösser mitten im Pfälzer Wald wandeln. Ob auf der Reichsburg Trifels bei Annweiler, auf der Richard Löwenherz eingekerkert war, im Hambacher Schloss, das seinerzeit die Demokratie einläutete oder auf der Burg Berwartstein, in der der einst Ritter Hans von Trotha lebte – wem die Landschaft allein nicht genügt, muss auch auf Kultur nicht verzichten. 
 

Ein Gläschen in Ehren…
Der Kurort Bad Dürkheim ist die Heimat gleich mehrerer Superlative – hier gibt es nicht nur das größte Weinfass der Welt – welches ein Restaurant enthält –, auch das jährlich hier stattfindende Weinfest gilt mit über 600.000 Besuchern als das weltgrößte. Kulinarisch geht es auch beim über die Grenzen der Stadt hinaus bekannten Wurstmarkt zu. Und nur 15 Kilometer entfernt liegt mit Neustadt an der Weinstraße ein weiterer Ort, der einen Besuch lohnt.