Urlaub in Kopenhagen - entdecken Sie die meistbesuchte Metropole des Nordens

Ein Urlaub in Kopenhagen bietet Jung und Alt abwechslungs- und erlebnisreiche Tage mit zahlreichen Attraktionen, interessanten Sehenswürdigkeiten und viel Spaß


Kopenhagen ist die Hauptstadt Dänemarks und das politische, kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Hier befinden sich neben zahlreichen Attraktionen und interessanten Sehenswürdigkeiten der Sitz des Parlaments, der Regierung und des Königshauses. Ein Urlaub in dieser bedeutenden Metropole im Norden Europas verspricht Spaß und jede Menge Abwechslung für Jung und Alt.

 

 

Urlaub in Kopenhagen: ein Augenschmaus für Kulturinteressierte

  • Kopenhagen wird mit „Kaufmannshafen“ übersetzt, was die Bedeutung der Kaufleute im Mittelalter ausdrückt. Aus einer etwas späteren Zeit, genauer aus dem frühen 17. Jahrhundert, stammt das wunderschöne Schoss Rosenborg, das eine der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Stadt darstellt.
  • Es liegt zentral am Kongens Have und ist heute ein Museum, in dem unter anderem die königlichen Kronjuwelen besichtigt werden können. Außerdem verfügt das Schloss über ein Observatorium, das zwei Mal pro Woche für Besucher geöffnet ist.
  • Ein weiteres Museum befindet sich im Erdgeschoß des Schlosses Amalienborg, das im 18. Jahrhundert erbaut wurde und sich seit dieser Zeit im Besitz der dänischen Königsfamilie befindet.
  • Ist die königliche Familie zu Besuch in ihrer Kopenhagener Stadtresidenz, wird die dänische Fahne gehisst und es findet täglich um 12 Uhr die Wachablösung der königlichen Garde vor den Toren des Gebäudes statt.
  • Bei einem Urlaub in Kopenhagen darf auch der Besuch beim Wahrzeichen der Stadt nicht fehlen, es handelt sich um die 1,25 Meter große Figur der „kleinen Meerjungfrau“ an der Uferpromenade der Langelinie.
  • Sehenswerte Bauwerke sind außerdem Christiansborg, der runde Turm und einige wunderschöne Kirchen.

 

Urlaub in Kopenhagen: ein Spaß für die ganze Familie

  • Unbedingt einen ganzen Tag Zeit sollte man sich für den Nyhavn nehmen, dem bereits seit 200 Jahren existierenden Vergnügungsviertel der Stadt.
  • Hier kann man Schiffe für eine Stadtrundfahrt besteigen, die bunten Häuser bestaunen oder es sich in einem der zahlreichen Lokale gemütlich machen.
  • An den Hyhavn, wo auch der dänische Dichter Hans Christian Andersen viele Jahre lang gewohnt hat, schließt der Königliche Neue Markt an, der ebenfalls sehenswert ist.
  • Sehr beliebt bei Einheimischen und Touristen ist der Flohmarkt in Gammel Strand, auf dem auch Antiquitäten und Kunstgegenstände verkauft werden.
  • Zuletzt ist noch der Tivoli zu erwähnen, der älteste noch bestehende Vergnügungspart weltweit.