Urlaub in Oslo - Norwegen wir kommen!

Zwischen den grünen Bergen der Oslomarka und dem Oslofjord liegt Norwegens Hauptstadt – eine der attraktivsten nordeuropäischen Metropolen! Ein Urlaub in Oslo lohnt sich für jedermann.


Ein Urlaub in Oslo ist nicht nur für klassische Städtetouristen interessant, durch die grünen Hügel und herrlichen Wälder wird auch für eine landschaftliche Einbettung der Stadt gesorgt. Die Stadt Oslo gilt als die grünste Hauptstadt des Nordens und als die Stadt der Vielfalt und Kontraste. Oslo ist eine recht kleine europäische Metropole mit über 500.000 Einwohnern. Da das Stadtgebiet allerdings viel Acker- und Waldland umfasst, zählt Oslo nach der Fläche zu den größten Hauptstädten des Kontinents. Insgesamt umfasst Oslo über 175 Quadratkilometer.

Allgemeine Informationen für einen Urlaub in Oslo
Wer einen Urlaub in Oslo machen möchte, sollte auch etwas über die Geschichte wissen. In Oslo wurden christliche Gräber aus der Zeit um 1000 bei Ausgrabungen zum Vorschein gebracht. Im Mittelalter hatte die Stadt die Bischofsburg, den Königshof, zwei Burgen, neun Kirchen, ein Hospital, ungefähr 400 Stadthäuser und Wohnhäuser aus Holz. Im Jahre 1299 wurde Oslo zur Hauptstadt Norwegens erklärt und die Festung Akershus wurde errichtet. Im Hochmittelalter hatte sich die Einwohnerzahl verdoppelt und die Stadt wurde zur wichtigsten Kaufmanns- und Residenzstadt. Ab dem Jahr 1308 kam es zu Stadtbränden, jedoch wurde Oslo immer wieder aufgebaut. Nach einem großen Brand im Jahre 1624 wurde die Stadt von Landlosen und Armen bewohnt. Eine neu entstandene Stadt Namens Kristiania wurde im Jahr 1925 wieder in den Namen Oslo umbenannt.

Ein Urlaub in Oslo lässt kaum Wünsche offen
Oslo ist eine gefragte Kongress- und Urlaubsstadt, gerade durch die große Auswahl an Restaurants, Hotels, durch ein reiches Kulturangebot und durch ein interessantes Nachtleben. In Oslo ist die Karl Johans Gate die Shoppingmeile, Hauptschlagader und Prachtstraße. Am nordwestlichen Ende der Karl Johans Gate liegt das königliche Schloss, dieses wurde zwischen 1825 und 1848 errichtet und hat drei Stockwerke und drei Flügel. Vor einigen Jahren wurde das Schloss gründlich renoviert und Teile des Gebäudes sind für den Besucherverkehr geöffnet. Eine weitere Sehenswürdigkeit für einen Urlaub in Oslo ist das Parlamentsgebäude, dieser Bau aus rotem Granit und gelben Ziegeln wurde zwischen den Jahren 1861 und 1866 errichtet. In der Frogner Grünanlage ist der einzigartige Skulpturpark Vigelandspark, dieser ist weltbekannt und in der Anlage sind 212 Skulpturen aus Eisen, Bronze und Granit aufgestellt. Das Akershus Schloss wurde ursprünglich im Jahr 1299 bis 1304 erbaut, im zweiten Weltkrieg wurde dieses vorübergehend zerstört. Die Burg wurde im frühen 17. Jahrhundert in ein Schloss umgebaut und heute ist es ein wichtiges Repräsentationsgebäude, welches von der norwegischen Regierung für Empfänge genutzt wird. Im Jahr 1926 wurde das Vikingskipshuset eröffnet, dies liegt nahe dem Norsk Folkemuseum auf der Museumshalbinsel Bygdoy. Drei weltberühmte Wikingerschiffe sind hier beherbergt, das Tuneskipet, das Osebergskipet und das Gokstadskiped. Das Osebergskip ist das prächtigste der drei Schiffe, den Steven zieren wunderschöne Schnitzerein und es hat eine Länge von 22 Metern – bei einem Urlaub in Oslo ist dies Pflichtprogramm.