Urlaub und Reisen auf den Spuren von Kolumbus und Marco Polo

Der wichtigste Grund für Urlaub und Reisen in ferne Länder ist der Wunsch für ein paar Tage dem Alltag entfliehen zu können.


Den ersten eigenen Urlaub vergisst man nie. Endlich unabhängig von den Eltern, aufbleiben bis spät in die Nacht und tun, was immer man möchte. Das Reiseziel war damals fast nebensächlich, die Hauptsache war das finale Abnabeln vom Elternhaus. Heute möchte man bei Reisen in ferne Länder entdecken, entspannen und träumen. Von langen Sandstränden und türkisfarbenem Wasser ist dabei oft die Rede.

Wie einst Christoph Kolumbus oder Marco Polo wollen wir die Welt vollständig erobern. Tagträume entführen uns an fremde Orte und ersetzen sehr oft das wirkliche Erlebnis. Doch wenn die Reisen im Kopf nicht mehr genug sind, gehen wir in das nächste Reisebüro oder buchen online ein Ticket für den Urlaub. Das Fernweh, diese kleine Stimme im Kopf, wir können sie fast immer ausblenden. Nur manchmal wenn der Anblick des Inders an der Ecke schmerzliche Gefühle in uns auslöst, müssen wir wieder los.

Wir wollen zu Gott oder uns selbst finden, neue Länder kennenlernen oder fremde Menschen treffen. Aber auch Entspannung und Erholung vom Alltag sind Gründe für einen Urlaub. Reisen sind in unserer modernen Welt sehr leicht geworden. Die Welt ist ein Dorf. An nur einem Tag können wir den ganzen Erdball umfliegen und Kängurus in Australien beim Hüpfen zusehen oder wie ein Einwanderer die Freiheitsstatue bewundern.

Die Möglichkeiten, um an das gewünschte Ziel zu kommen, sind wahrlich vielfältig. Schiffe, Flugzeuge, Autos oder die Eisenbahn bringen uns an den Ort unserer Träume. Gulliver oder Sindbad haben es vorgemacht. Mit ein wenig Fantasie ist beim Urlaub alles möglich. Dabei sind die individuellen Vorlieben ganz unterschiedlich. Junge Leute feiern ihr bestandenes Abitur in der spanischen Partystadt Lloret de Mar, ältere Menschen dagegen verbringen ihre Freizeit doch lieber in einer europäischen Hauptstadt.

Auch ohne Geld sind Reisen möglich. Unternehmen sie doch mal eine Reise in ihre Nachbarschaft. Bringen Sie in Erfahrung, wie dieser Baum genannt wird, den sie schon immer so schön fanden. Gehen Sie in diesen Laden, an dem Sie seit zehn Jahren jeden Morgen vorbeigehen. Das Gewohnte wird so zum spannenden Abenteuer. Und deshalb unternehmen die Menschen doch seit Urzeiten Reisen, um Neues zu entdecken und zu lernen.

 

Lesen Sie auch Singleurlaub – Allein in die Ferien, zu zweit zurück