Vastu im Wohnzimmer

Vastu zufolge ist das Wohnzimmer das Zentrum des Geschehens. Daher sollte Ihr Wohnzimmer laut Vastu auch in der Mitte Ihres Hauses oder Ihrer Wohnung liegen.


Wer gerade ein Haus baut und sich dazu entschieden hat, dieses nach den Regeln der Vastu-Lehre auszurichten und zu gestalten, findet hier eine Reihe von Tipps und Tricks für das Wohnzimmer. Damit die Lebensenergie Praha auch wirklich gut fließen kann und für Glück, Geborgenheit, Kraft und Gesundheit sorgt, sollten Sie sich streng nach den Himmelsrichtungen des Vastu richten und das Mandala befolgen.

Mittelpunkt der Energien

  • Das Wohnzimmer hat neben Küche und Schlafzimmer den größten Einfluss auf unser wohnliches Wohlbefinden. Dieser Ort, an dem man sich nach einem langen Arbeitstag entspannen kann oder sich unterhalten kann, dient vor allen Dingen auch dem Empfang von Gästen. 
  • Viele Menschen lieben es, Gäste zu haben, sie zu bewirten und ihnen eine angenehme Zeit zu bescheren. Deshalb sollte das Wohnzimmer nicht nur gemütlich, einladend und ruhig sein, sondern auch die Kommunikation anregen und zur zielgerichteten Aktivität beitragen. Ein wahrer Spagat, den die Lehre des Vastu hervorragend meistert.

Für Gesellschafts-Typen

  • Haben Sie also oft Besuch und Gäste, sollte das Wohnzimmer im West- und Südteil des Hauses liegen. So wird eine hervorragende Atmosphäre geschaffen, die zur Unterhaltung anregt und die Gemeinschaft fördert. 
  • Auch für die Familie, gerade wenn sie über viele Mitglieder verfügt, ist dieser Platz ein perfekter Ort, um zusammenzukommen und sich über die Ereignisse des Tages auszutauschen. Der Westen wird bei dieser Regel vorgezogen, denn der Westen ist dem Planeten Merkur zugeordnet, der für Geselligkeit steht.

Vastu ist variabel

  • Die generelle Vastu-Regel besagt, dass die Mitte der Wohnung oder des Hauses der perfekte Ort für das Wohnzimmer ist. Da die Kräfte im Zentrum gebündelt zusammentreffen, erfährt der Mensch hier eine besonders ausgleichende und aufladende Stimmung. Der Tipp mit der südlichen oder westlichen Ausrichtung sollte also nur befolgt werden, wenn Ihr Wohnzimmer weniger der zurückgezogenen Entspannung dient, sondern mehr dem geselligen Beisammensein und dem Empfangen von Gästen.
  • Dient ihr Wohnzimmer auch gleichzeitig, wie zum Beispiel bei Studenten, dem Lernen, so bietet es sich an, eine Ausrichtung gen Norden anzustreben. Norden ist dem Jupiter zugewandt, der als der Planet des Lernens bezeichnet wird. Ganz klar ist also, dass wenn ein Schreibtisch im Wohnzimmer seinen Platz hat, der Norden perfekt für die Einrichtung eines Wohnzimmer ist.

Farben für Vastu im Wohnzimmer

  • Für die Farbwahl sollte beachtet werden, dass hier keine negativen Energien durch Farben entstehen, die die Kommunikation oder Entspannung hindern. Laut Vastu haben auch Farben Energien, die den Menschen beeinflussen.
  • Helle blaue und helle gelbe Farbtöne bieten sich deshalb für das Wohnzimmer an. Sie sind belebend, entspannen aber gleichzeitig, ohne träge zu machen.

Sitzen Sie richtig?

  • Auch nach den Himmelsrichtungen geht es, wenn Sie sich entscheiden, an welchen Positionen die Möbel stehen sollen. Hier gibt Vastu klare Richtlinien vor, die das Einrichten auch ohne architektonische Kenntnisse einfach machen: Norden: Bücherregale; Osten: Heizung, Elektrogeräte (Fernseher, etc.); Süden: schwere Sitzmöbel wie Couch mit Blick nach Norden oder Osten; Westen: Sitzgelegenheiten mit Blick nach Norden oder Osten, Bücherregale, Schränke, Telefon, andere Kommunikationsmittel.
  • Hier sollten Sie besonders darauf achten, niemals Fenster oder eine Tür im Rücken zu haben, wenn Sie auf dem Sofa oder Sessel sitzen. Das schafft Unruhe und führt kaum zu Entspannung. Außerdem ist es wichtig, dass Sie den Fernseher immer im Norden stehen haben. Sonst laufen Sie Gefahr, dass Sie zu viel Zeit vor dem Gerät verbringen.