Vegetarische Maultaschen – ein Rezept

Eine leckere Alternative zum typisch schwäbischen Gericht sind vegetarische Maultaschen, die auch ohne Fleisch ein Genuss sind und den Gaumen verwöhnen


Wer in der heutigen Zeit auf Fleisch verzichtet, muss nicht zwangsläufig auch auf Geschmack verzichten. Zahlreiche Alternativen bieten leckere Rezepte, die nicht nur schmecken, sondern auch gesund sind. Auch vegetarische Maultaschen bieten viel Abwechslung und verführen zum Nachkochen an.

Vorbereiten des Nudelteigs
Der Nudelteig wird aus 200 Gramm Mehl, einem Ei, fünf Esslöffel Öl und vier bis sechs Esslöffel Wasser hergestellt. Die Zutaten werden in eine heiße Schüssel gegeben und mit einem Knethaken gut verrührt. Anschließend ruht der Teig 30 Minuten. In dieser Zeit kann die jeweilige Füllung für vegetarische Maultaschen zubereitet werden.

Spinat-Mascarpone-Füllung
Für diese leckere Füllung werden 100 Gramm feines Soja-Granulat aus dem Reformhaus, eine Zwiebel, ein Ei, 200 Gramm Spinat, ein halbes Bund Schnittlauch, ein halbes Bund Petersilie, 150 Gramm Mascarpone, 70 Gramm geriebener Käse, bei Bedarf zwei Esslöffel Weckmehl, Salz, Pfeffer und Muskatnuss benötigt. Die Zwiebel wird geschält und gerieben, die Petersilie fein gehackt und der Schnittlauch klein geschnitten. Nun werden alle Zutaten in einer Schüssel gut verrührt. Nach Geschmack wird die Füllung mit Pfeffer, Salz und Muskatnuss abgeschmeckt. Die Spinat-Mascarpone-Füllung für vegetarische Maultaschen ist damit fertig.

Quark-Käse-Füllung
Für eine weitere Alternative werden 80 Gramm Frischkäse, 160 Gramm Quark, 20 Gramm Parmesan, 50 Gramm geriebener Käse, ein Ei, 30 Gramm Haferflocken, Salz und Pfeffer benötigt. Die Zutaten werden in einer Schüssel miteinander verrührt und anschließend mit Salz und Pfeffer nach persönlichem Geschmack gewürzt. Jetzt ist die Füllung bereit für die weitere Verarbeitung.

Lauch-Quark-Füllung
Mehr Abwechslung für vegetarische Maultaschen erreichen Sie durch diese Füllung, die aus einer Zwiebel, 200 Gramm Lauch, 200 Gramm Sellerie, 200 Gramm Karotten, 200 Milliliter Gemüsebrühe, 150 Gramm Brötchen oder Brot, 100 Gramm Quark, 50 Gramm Crème fraîche, ein Ei, jeweils ein Esslöffel Estragon, Muskatnuss, Kerbel, Schnittlauch und Petersilie und bei Bedarf etwas Semmelbrösel hergestellt wird. Die Zwiebel wird geschält und in kleine Würfel geschnitten. Der Lauch, das Sellerie und die Karotten werden gewaschen, geputzt und in feine Streifen geschnitten oder geraspelt. Nun wird das Gemüse in den Topf mit der Gemüsebrühe gegeben und im geschlossenen Topf für vier Minuten gedünstet. Danach wird es mit Salz und Pfeffer gewürzt, das Gemüse auf ein Sieb geschüttet und abgekühlt. Wichtig ist, dass das Gemüse für die weitere Verarbeitung nicht zu feucht ist. Die Gemüsebrühe kann für die weitere Verwendung aufgefangen werden. Das erkaltete Gemüse wird zusammen mit Brot oder Brötchen, Quark, Crème fraîche, Ei und den Gewürzen in eine Schüssel gegeben und miteinander verknetet. Je nach Geschmack kann noch einmal gewürzt werden. Sollte die Masse zu flüssig sein, kann diese mit Semmelbrösel gebunden werden.

Zubereitung vegetarische Maultaschen
Der fertige Nudelteig wird dünn ausgerollt und halbiert. Mit einem Esslöffel wird im Abstand von ungefähr zehn Zentimetern die jeweilige Füllung auf die eine Teighälfte gegeben. Mit einem Eigelb oder Wasser werden die Ränder bepinselt und die andere Teighälfte über die untere gelegt. Die Ränder werden nun mit einem Holzlöffelstiel oder Messer fest zusammengedrückt und anschließend in Portionen geschnitten. Die Teigtaschen werden in einen Topf mit kochendem Salzwasser oder der entstandenen Gemüsebrühe gegeben und für fünf bis zehn Minuten, je nach Füllung, gekocht. Dabei sollten nicht zu viele auf einmal gekocht werden. Sobald diese an der Oberfläche schwimmen, sind sie fertig und können herausgenommen werden. Je nach Geschmack können vegetarische Maultaschen mit Kartoffelsalat, in der Gemüsebrühe oder anderen Beilagen serviert werden.