Veluwemeer - ein Paradies für Angler und Segler

Urlaubsreisen an das Niederländische Veluwemeer garantieren Erlebnisspaß am und im Wasser voller Erholung, Angelvergnügen und Segelspaß


Das Veluwemeer ist ein See, der sich mitten in den Niederlanden auf rund 33 Quadratkilometer erstreckt. Landschaftlich reizvoll, spannt er sich wie ein Bogen von der Provinz Gelderland bis nach Flevoland. Das lang gezogene Wassergebiet bietet Urlaubern und Besuchern, mit charmanten Dörfern, schönen Städten und herrlichen Wäldern sowie diversen Freizeitparks und familienfreundlichen Campingplätzen, erlebnisreiche Erholung und jede Menge Freizeitspaß. Ob man ein passionierter Segler oder ein Fan des Surfsports ist, sich gern in der Natur und in Wassernähe aufhält oder das Angelvergnügen schätzt - das beliebte Naherholungs- und Urlaubsgebiet Veluwemeer bietet eine große Vielzahl an möglichen Aktivitäten im und auf dem Wasser.

Hotspot für Segler und Angler
Das Binnengewässer ist ein beliebtes Urlaubsgebiet und perfekt für Segelanfänger. Aufgrund der eher geringen Wassertiefe ist es speziell bei Seglern und Surfern als Stehrevier bekannt. Die Durchschnittstiefe des Sees liegt zwischen zirka 40 bis 80 Zentimetern. Seine Attraktivität für Segler liegt unter anderem darin, dass man von der Stadt Elburg im Norden bis nach Harderwijk im Süden segeln kann. Dort befindet sich eine Schleusenanlage. Die ermöglicht es Segel- und Motorbooten, in die angrenzenden Veluwerandmeere und benachbarte Segelreviere zu gelangen. Über das südlich gelegene Gooimeer ist in nur wenigen Stunden auch das Markermeer per Boot erreichbar. Über das nördlich gelegene Ketelmeer gelangen Segler auf ihrem Freizeittörn sogar bis zum IJsselmeer, wo jedoch die Windverhältnisse und der Seegang stärker sind.

Anglerisch unterwegs mit Köderfisch, Wurm und Blinker
Als Angel- und Flachwassergebiet bietet das Veluwemeer Fischliebhabern und Angelprofis vielfältige Möglichkeiten und viel Ruhe und Abwechslung beim Ausüben ihres Hobbys. Denn: der schöne Badesee beherbergt nicht nur allerhand Süßwasser-Fischarten, sondern er bietet daneben auch manche Wahlmöglichkeit beim Standort zum Auswerfen der Angelrute: Ob vom Boot oder vom Bootssteg aus, ob im Wasser stehend oder beim Waten entlang des Schilfs - Barsch, Brasse, Hecht, Rotauge und andere sind in dem touristisch attraktiven Binnenrevier Veluwemeer zu fangen, mit maximal zwei Ruten. Angler können am Veluwemeer mit unterschiedlichen Ködern experimentieren und ihre Wurf- und Anschlagtechnik üben. Die kommen hier in der Saison garantiert, zumindest außerhalb der jeweiligen Schonzeiten etwa für Raubfische, auf ihre Kosten.