Verlängerung der Abgabefrist einer Steuererklärung - Möglichkeiten

Verlängerung der Abgabefrist einer Steuererklärung: Die gesetzliche Frist zur Abgabe einer Steuererklärung kann durch einen formlosen Antrag auf Fristverlängerung bis zum 30.09. des Folgejahres erweitert werden. Beauftragt man einen Steuerberater mit der Anfertigung der Steuererklärung wird die Frist auch ohne Antrag auf den 31.12. des Folgejahres, in begründeten Fällen auch bis zum 28.02. des übernächsten Jahres verlängert.


Jedes Jahr steht wieder die ungeliebte Steuererklärung ins Haus. Und jedes Jahr fertigt man diese mal wieder erst kurz vor dem Abgabetermin an. Deshalb sollte man die Möglichkeiten zur Verlängerung der Abgabefrist einer Steuererklärung kennen, um sie gegebenenfalls anwenden zu können.

Gesetzliche Fristen

  • Für die Abgabe von Steuererklärungen, zum Beispiel der Einkommensteuererklärung oder Umsatzsteuervoranmeldung, gelten gesetzliche Fristen. Seine Einkommensteuererklärung sollte man normalerweise bis zum 31. Mai des Folgejahres abgegeben haben. Mit einer entsprechenden und glaubhaften Begründung, wieso es nicht möglich ist, die Steuererklärung rechtzeitig abzugeben, zum Beispiel aufgrund eines Auslandaufenthaltes oder dem Fehlen von Belegen, bekommt man in aller Regel einen Aufschub bis zum 30. September, das heißt: die Steuererklärung für das Jahr 2011 sollte man bis zum 30.09.2012 abgeben. Dazu sollte man einen formlosen Fristverlängerungsantrag an das Finanzamt stellen.
  • Stellt man keinen Antrag auf Verlängerung der Abgabefrist einer Steuererklärung, kann man eine Fristverlängerung bis zum 31. Dezember des Folgejahres gewährt bekommen, wenn die Steuererklärung von einem Steuerberater oder einem Lohnsteuerhilfeverein angefertigt wird. Die Steuererklärung für das Jahr 2011 kann in diesem Fall also bis zum 31.12.2012 beim Finanzamt eingereicht werden.
  • In einzelnen begründeten Fällen kann eine Fristverlängerung auch bis zum 28. Februar des übernächsten Jahres gewährt werden. Eine darüber hinausgehende Verlängerung kommt nur in besonderen Ausnahmefällen in Betracht.
  • Liegt die Steuererklärung oder der Antrag zur Verlängerung der Abgabefrist einer Steuererklärung bis zu diesem Termin nicht vor, schickt das Finanzamt ein Erinnerungsschreiben. Wichtig ist es dabei zu wissen, dass man den Antrag zur Verlängerung der Abgabefrist einer Steuererklärung auch dann noch stellen kann, wenn dieses Erinnerungsschreiben bereits vorliegt. Stellt man diesen Antrag nicht, droht die Festsetzung eines Verspätungszuschlages durch das Finanzamt.

Mustervorlage eines Antrages zur Verlängerung der Abgabefrist einer Steuererklärung

  • „Steuernummer: 330/4321/9876
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    hiermit bitte ich um stillschweigende Fristverlängerung für die Abgabe meiner Einkommensteuererklärung bis zum 30.09.2012. Sollte ich nichts Gegenteiliges von Ihnen hören, gilt die Verlängerung für mich als erteilt.
    Mit freundlichen Grüßen“
  • Bei diesem formlosen Antrag auf Verlängerung der Abgabefrist einer Steuererklärung ist es noch nicht notwendig Gründe für die verzögerte Abgabe zu nennen. Erst bei weiteren Anfragen seitens des Finanzamtes können Begründungen notwendig werden.
  • Beherzigt man diese Tipps und stellt entsprechende Anträge an das Finanzamt, steht der Verlängerung der Abgabefrist einer Steuererklärung nichts mehr im Wege.