Viren online entfernen: Wie geht das?

Wenn der lokale Virenscanner streikt: eine Anleitung wie Sie Viren online entfernen können und was Sie dabei zu beachten haben.


Da die Viren, die heutzutage im Internet ihr Unwesen treiben, immer gefährlicher werden, ist ein umfassender Virenschutz für jeden Computer unerlässlich. Ohne ein Antivirenprogramm und eine Firewall ins Internet zu gehen ist höchst fahrlässig und kann zu irreparablen Schäden an Ihrem Computer führen. Aber auch ein herkömmliches Antivirenprogramm kann überwunden werden, wenn es nicht regelmäßig auf den neuesten Stand gebracht wird und kann von bestimmten Viren sogar völlig außer Kraft gesetzt werden. In so einem Fall hilft nur noch die Option, Viren online entfernen zu können.

Erste Schritte, um Viren online entfernen zu können

  • Wenn Sie festgestellt haben, dass Ihr Rechner infiziert ist, wechseln Sie, soweit dies noch möglich ist, auf die Seite eines Antiviren-Herstellers. Empfohlen sei an dieser Stelle die Seite von Norton, denn dort finden Sie das beste Tool, um Viren Online entfernen zu können: Norton Power Eraser.
  • Hierbei handelt es sich um ein kostenloses Tool, welches Ihnen hilft, Ihren Rechner wieder zu bereinigen. Laden Sie dieses Tool herunter und speichern Sie es nach Möglichkeit auf einem neutralen Datenträger. Hier bietet sich ein USB Stick an.
  • Führen Sie von da an das Setup Programm aus und es wird als erstes eine Verbindung zum Norton Server hergestellt, in dem auch blockierte Ports wieder freigegeben werden. Nun wird ein erster Online Scan durchgeführt und der genaue Virenbefall analysiert. Starten Sie danach den Computer neu.

 

Schritt für Schritt Viren online entfernen

  • Nach dem Neustart des Computers wird der Power Eraser automatisch ausgeführt. Nachdem Sie die AGB akzeptiert haben, wählen Sie die Option Scannen aus. Dieser Scann läuft blitzschnell ab und Ihnen wird im Anschluss eine Liste von allen verdächtigen Dateien aufgezeigt.
  • Wählen Sie nun die Option „Alle Dateien Scannen“ aus. Das Programm stellt nun wieder eine Verbindung zum Norton Server her, der nun bei jeder einzelnen Datei einen Online Scan durchführt.
  • Handelt es sich bei dem Programm auf der Liste um einen Virus, wird es als bösartig deklariert und sie können es entfernen lassen, in dem Sie den Button Beheben betätigen. Bei den übrigen Programmen wird dann die Meldung „keine bekannte Bedrohung“ erscheinen.