Vitamine für gesunde und schöne Haare

Vitamine sind für schöne Haare unerlässlich.


Eine weitaus wichtigere Bedeutung als das richtige Shampoo oder die darauf abgestimmte Spülung ist die Ernährung für gesunde und schöne Haare. Die effektivste Schönheitspflege ist kein Pflegeprodukt sondern ein ausgewogener und vitaminreicher Speiseplan. Dazu gehören frisches Obst und Gemüse, viele Vollkorn- und magere Milchprodukte. All diese gesunden Lebensmittel bilden mit ihrem Nährstoffangebot die Bausteine für glänzendes und geschmeidiges Haar. Fehlen essenzielle Spurenelemente und Vitamine, wird das Haar trocken, brüchig und fällt aus.

Wichtiger Baustein Eiweiß
Zu den wichtigsten Lieferanten für starkes Haarwachstum gehört Eiweiß. Das menschliche Haar besteht aus einer Hornsubstanz (Keratin), die zum Großteil aus ebenjenem Eiweiß besteht. Pro Tag sollten etwa 0,8 Gramm Eiweiß über die Nahrung zugeführt werden. Ideal sind pflanzliche Eiweiße, aber auch tierische können gegessen werden. Fleisch, Eier, Milch und Hülsenfrüchte sind super Eiweiß-Lieferanten.
Damit der Eiweißstoffwechsel auch ordnungsgemäß abläuft, ist Biotin wichtig. Diese wasserlösliche Vitamine finden sich unter anderem in Spinat, Nüssen, Pilzen, Linsen oder Sojabohnen.

Für das Zellwachstum: Folsäure
Haarzellen gehören zu den Körperzellen, die sich am schnellsten und aktivsten teilen. Um diesen Prozess weiter zu unterstützen, ist Folsäure unerlässlich. Es sorgt dafür, dass die Nährstoffe aus den Lebensmitteln über das Blut in die Zellen transportiert werden. Experten empfehlen eine Tagesration von 400 Mikrogramm. Folsäure ist beispielsweise in grünem Blattgemüse, Weizenkeimen, Sojabohnen oder Kohl enthalten.

Für geschmeidige Haare: Vitamin A
Vitamin A, auch als Retinol bezeichnet, ist in vielerlei Hinsicht wichtig. Zum Einen unterstützt es die Teilung der Haarzellen, was zu einem stärkeren Haarwachstum führt. Zum anderen wehrt es schädliche freie Radikale ab, die das Haar schädigen könnten. Wenn zuwenig Vitamin A zugeführt wird, kommt es zu Mangelerscheinungen, die Schuppenschicht der Haare wird brüchig, die Haare splissen oder fallen sogar aus. Vor allem in Milch und Milchprodukten ist Vitamin A enthalten.

Kombipack für schöne Haare: Vitamin C und Eisen
Eisen bildet einen essenziellen Bestandteil des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin. Damit sich das Blut mit Sauerstoff anreichern und die Nährstoffe zu den Zellen transportieren kann, ist Eisen unerlässlich. Vitamin C wiederum fungiert ebenfalls als Transporthilfe für das Eisen. Nur wenn Vitamin C vorhanden ist, kann es sich an die roten Blutkörperchen binden und gelangt so unter anderem zu den Haarwurzeln. Vitamin C ist ebenfalls nötig, um die Zellen zu stärken und den Haarschaft stark und geschmeidig zu machen.

Multitalent unter den Spurenelementen: Zink
Zink ist die letzte Wunderwaffe für gesundes Haar. Es ist maßgeblich an der Bildung von Keratin beteiligt. Wird genügend Zink aufgenommen, können neue Haarzellen schneller produziert werden, das Haar wächst in kürzester Zeit. Zudem ist die Kopfhaut gesund und die Haarwurzel vor Entzündungen geschützt. Zink findet sich in Rindfleisch, Eiern, Käse aber auch Austern.