Vitamine - Grundlage des Lebens

Ohne Vitamine würde unser Stoffwechsel nicht richtig arbeiten können, denn sie organisieren die Verwertung von Nährstoffen, wie zum Beispiel Eiweißen, Mineralstoffe und Kohlenhydraten.


Vitamine sind echte Allround-Talente. Ohne sie könnte unser Stoffwechsel nicht funktionieren, sie sind deshalb lebensnotwendig. Sie organisieren die Verwertung von Nährstoffen, wie zum Beispiel Eiweißen, Mineralstoffen und Kohlenhydraten. Vitamine sind unverzichtbar beim Aufbau von Zellen, Knochen und Blutkörperchen. Sie stärken das Immunsystem, halten uns gesund und tragen zur Energiegewinnung bei.

 

Aufnahme meist über die Nahrung

Dabei kommt jedem Vitamin eine andere Aufgabe zu. Der menschliche Organismus ist nur in wenigen Ausnahmefällen in der Lage, Vitamine selbst herzustellen. Eine solche Ausnahme ist die Produktion von Vitamin D. Die UV-Bestrahlung der Haut, zum Beispiel durch Sonnenschein, führt zur Bildung einer Vorstufe von Vitamin D. Andere Vitamine werden von den Darmbakterien selbst hergestellt und dann im Darm ausgeschüttet. In den meisten Fällen aber ist der Körper auf die Nahrung angewiesen, mit welcher ihm Vitamine zugeführt werden. Wissenschaftler teilen Vitamine entsprechend ihrem unterschiedlichen Löslichkeitsverhalten in fettlösliche (Vitamin A, D, E und K) und wasserlösliche Vitamine (Vitamin B1, B2, B6, B12, C und Folsäure) ein.

 

Mangelerscheinungen selten
In Industrieländern sind Vitamin-Mangelerscheinungen selten, da eine ausreichende Vitaminzufuhr aufgrund des großen und abwechslungsreichen Nahrungsmittelangebotes gesichert ist. Zu Vitamin-Mangel-Erscheinungen kann es dennoch bei Unterernährung oder einseitiger Ernährung kommen, sowie bei gestörter Vitaminaufnahme durch den Darm. Ein erhöhter Vitaminbedarf besteht während der Schwangerschaft und Stillzeit. Bei solchen Hypovitaminosen müssen dem Körper zusätzlich Vitamine zugeführt werden. Dabei kann es bei der Zufuhr von einigen Vitaminen zu Vitaminüberschuss (Hypervitaminose) kommen, was vor allem bei den fettlöslichen Vitaminen zu schweren Krankheitsbildern führen kann.

 

Wichtiges Vitamin C
Eines der für unsere Gesundheit wichtigsten Vitamine ist Vitamin C. Es kommt vor allem in Zitrusfrüchten und frischem Gemüse vor. Vitamin C ist wasserlöslich und hitzeempfindlich. Ein Glas heiße Zitrone schmeckt zwar, enthält kein Vitamin C mehr, da das heiße Wasser das Vitamin zerstört! Vitamin C ist beteiligt am Kohlenhydratstoffwechsel und wichtig für den Stoffwechsel in den Zellen. Es ist auch für den Schutz der Blutgefäße verantwortlich. Mit der Hilfe von Vitamin C produziert der Körper Kollagen. Vitamin C Mangel kann zu Skorbut führen, eine Krankheit, die in industrialisierten Ländern so gut wie nicht mehr vorkommt.