Voodoopuppen selber machen - so gelingt's

Wenn man Voodoopuppen selber machen möchte, kann man sie wenigen Materialien anfertigen und sie als Deko oder Glücksbringer zu verwenden.


Voodoo ist eine Religion, die für Opferdarbringungen und Schwarze Magie bekannt ist. Teil dieses Kults ist es, Menschen in Puppenform nachzubilden und man kann solche Vodoopuppen selber machen. Diese Puppen kann man als Schlüsselanhänger oder Deko benutzen. Außerdem können sie ein witziges Accessoire für Karnevals-Kostüme sein.

Bedeutung von Voodoopuppen

 

  • Vodoopuppen selber machen ist ein Bestandteil der Voodoo-Religion, wurde aber oft durch Filme übertrieben dargestellt. Ursprünglich kommt diese Religion aus kreolischen Ländern und wurde durch die Sklaverei in viele Kontinente transportiert. Die Puppen wurden einer bestimmten Person nachgebildet und indem man der Puppe Schmerzen mit Nadelstichen zufügte, so sollte – dem Glauben nach – auch die Person, der die Puppe nachempfunden ist, Schmerz erleiden.

 

  • Diese Praxis und der ausgeprägte Totenkult wurden in Horrorfilmen immer wieder dramaturgisch hochstilisiert, wodurch diese Religion als grausam und brutal in Verruf kam. Allerdings wurden Voodoopuppen nicht nur für Schwarze Magie eingesetzt, sondern auch zum Heilen von Krankheiten. Ursprünglich war Voodoopuppen selber machen nur die Tarnung für geschnitzte Abbildungen von Göttern der Sklaven, da ihnen Götzenbilder verboten wurden.

Anleitung für eine Voodoopuppe

 

  • Man kann auch Voodoopuppen selber machen, um sie als Glücksbringer oder ein dekoratives Element zu verwenden. Als Erstes zeichnet man sich auf dem Leinenstoff zwei Mal die Umrisse in Form eines Lebkuchenmännchens auf und wird mit etwa zwei Zentimeter Nahtzugabe ausgeschnitten.

 

  • Die beiden Hälften werden auf der Innenseite, bis auf eine kleine Öffnung, zusammengenäht. Dann wird die Hülle der Puppe umgedreht und durch die kleine Öffnung füllt man Watte ein. Beim Befüllen sollte man darauf achten, dass die Watte gleichmäßig verteilt ist und keine Ausbeulungen entstehen.

 

  • Zum Schluss vernäht man noch die Öffnung und so kann man sich Vodoopuppen selber machen. Die Puppe kann man noch verschönern, aus einem anderen Stoff eine Hose und eine Jacke machen und Haare aus Wolle befestigen. Zwei kleine Knöpfe dienen als Augen – falls man keine hat, kann man welche in Form eines „X“ aufmalen oder –nähen.