Voraussetzungen zum Auswandern in die Schweiz

Die einzigen Voraussetzungen zum Auswandern in die Schweiz sind ein gültiger Pass und eine Aufenthaltsbewilligung, die Sie bei Vorlage Ihres Arbeitsvertrages erhalten.


Der Zuwachs an Ausländern in der Schweiz steigt stetig an. Im Jahr 2008 hatten 21,7 Prozent der Bevölkerung keinen Schweizer Pass. Der höchste Ausländeranteil liegt laut der letzten Volkszählung im Jahr 2000 bei den Kindern. So waren 25,8 Prozent der Kinder unter sechs Jahren Ausländer. Im Vergleich mit anderen europäischen Ländern ist die Einbürgerungsrate in der Schweiz sehr gering. Nur etwa jeder zehnte Schweizer hat im Jahr 2001 die Staatsangehörigkeit durch Einbürgerung erhalten. Insgesamt stammen im Jahr 2004 rund 86,5 Prozent aller in der Schweiz lebenden Ausländer aus Europa. Wenn Sie EU-Bürger sind, müssen Sie nur wenige Voraussetzungen zum Auswandern in die Schweiz einhalten.

 

 

Für einen Aufenthalt in der Schweiz wird kein Visum benötigt

  • Eine der Voraussetzungen zum Auswandern in die Schweiz sind die richtigen Papiere. Als Bürger der EU können Sie und Ihre Familienangehörigen mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass ohne Visum in die Schweiz einreisen. Innerhalb von acht Tagen nach Ihrer Einreise in die Schweiz müssen Sie Ihren Aufenthalt bei Ihrer Gemeinde anmelden. Diese leitet dann Ihre Unterlagen an die kantonale Migrationsbehörde weiter.

 

  • Ab dem 01. Mai 2011 benötigen Sie keine Arbeitsbewilligung mehr, jedoch weiterhin eine Aufenthaltsbewilligung. Diese wird Ihnen von der kantonalen Migrationsbehörde nach Vorlage Ihres Arbeitsvertrages ausgestellt.

 

  • Sollte Ihr Arbeitsverhältnis kürzer als ein Jahr andauern, dann sind Sie Kurzaufenthalter. Ist Ihr Arbeitsvertrag für ein Jahr oder sogar länger ausgestellt, dann gelten Sie als Daueraufenthalter. Dasselbe gilt bei einem unbefristeten Arbeitsverhältnis.

 

 

Die Dauer des Arbeitsverhältnisses ist entscheidend

  • Eine der Voraussetzungen zum Auswandern in die Schweiz ist Ihr Arbeitsvertrag. Haben Sie einen Arbeitsvertrag zwischen drei Monaten und einem Jahr, dann erhalten Sie eine Aufenthaltsbewilligung für die Dauer Ihres Arbeitsverhältnisses. Diese können Sie aber nach Vorlage eines neuen Arbeitsvertrages jederzeit verlängern lassen.

 

  • Wenn Sie ein Arbeitsverhältnis von einem Jahr oder mehr haben, bekommen Sie eine Aufenthaltsbewilligung von fünf Jahren. Wenn Sie ein Angehöriger der EU-15 sind, zu denen Österreich, Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Deutschland, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, die Niederlande, Portugal, Spanien, Schweden und das Vereinigte Königreich gehören, erhalten Sie in der Regel nach fünf Jahren ununterbrochenem Aufenthalt in der Schweiz eine unbefristete Niederlassungsbewilligung.

 

  • Wenn Sie alle Voraussetzungen zum Auswandern in die Schweiz erfüllen, steht einem unbeschränkten Aufenthaltsrecht nichts im Wege.