Vorfahrtsregeln erklären: wichtige Verkehrsregeln

Die wichtigsten Vorfahrtsregeln erklären Verkehrszeichen und eindeutige Regelungen - sie schaffen dadurch Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.


Jahr für Jahr wird der Verkehr auf Deutschlands Straßen dichter und die Zahl der Neuzulassungen steigt stetig. Die ein- deutige Regelung der Vorfahrt garantiert dabei die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Wer vor kurzem die Führer- scheinprüfung bestanden hat, ist mit den neuesten Regeln der Straßenverkehrsordnung vertraut. Aber wie sieht es bei denen aus, die schon lange im Besitz des Führerscheins sind. Oft führen veraltete Auffassungen zu Missverständnissen oder gar Unfällen im Straßenverkehr. Es ist deshalb nicht verkehrt sich, von Zeit zu Zeit, die neuesten Vorfahrtsregeln erklären zu lassen.

 

 

Vorrang

  • Grundsätzlich gilt – entscheidend ist, woher ein Fahrzeug kommt, nicht wohin es fährt. Im Klartext bedeutet das, rechts vor links. An Kreuzungen und Einmündungen hat daher immer derjenige die Vorfahrt, der am weitesten von rechts kommt. Diese Regel gilt auch auf öffentlichen Parkplätzen.

 

  • Eine Ausnahme bilden Wald- und Feldwege, Grundstücksausfahrten, Seiten- oder Parkstreifen, abgesenkten Bordsteinen und verkehrsberuhigte Bereiche. Hier besteht Wartepflicht beim wieder einordnen in den fließenden Verkehr.

 

  • An einigen Straßen existieren keine Verkehrszeichen, welche die Vorfahrtsregeln erklären. Möchte man dort nach links abbiegen, hat das entgegenkommende Fahrzeug den Vorrang. Biegt der Entgegenkommende ebenfalls nach links ab, fahren beide gleichzeitig und unter gegenseitiger Rücksichtnahme voreinander vorbei.

 

 

Zeichenregelung

  • An den meisten Kreuzungen ist die Vorfahrt durch Verkehrszeichen oder Lichtsignalanlagen geregelt, welche die jeweils gültigen Vorfahrtsregeln erklären. Kommt es zum Ausfall der Ampelanlage, gelten die dort befindlichen Verkehrszeichen. Sind keine vorhanden, tritt die Regel rechts vor links in Kraft.

 

  • Befindet man sich auf einer Hauptstraße, hat man gegenüber der Nebenstraße Vorfahrt. Aber auch hier gilt beim Linksabbiegen die Wartepflicht vor einem, auf der Hauptstraße entgegenkommenden, Fahrzeug! Eine Sonderstellung nimmt dabei die abknickende Hauptstraße ein. Hier wird, durch ein Zusatzschild, der Verlauf der Hauptstraße fett dargestellt. Der untere Stich bezeichnet immer die Richtung, aus der man selbst kommt.

 

 

Kreisverkehr

  • Der Kreisverkehr nimmt keine Sonderstellung ein. Hier kann man sich ebenfalls einfach die Vorfahrtsregeln erklären. Sind keine Verkehrszeichen vorhanden, gilt auch hier rechts vor links. Bei Einfahrt und Ausfahrt rechts blinken nicht vergessen. Die Vorfahrtsregeln erklären an größeren Plätzen Schilderkombinationen.

 

  • Der Einfahrende ist dabei wartepflichtig. Hier ist bei der Einfahrt das Blinken verboten. Geblinkt wird nur beim Verlassen des Kreisverkehrs. Aber Vorsicht. Vertrauen Sie dabei nicht nur auf den Blinker des anderen Verkehrs- teilnehmers. Orientieren Sie sich auch an der Blickrichtung des Fahrers und der Stellung der Räder, um Missverständnissen vorzubeugen.