Vorhang selber nähen - Anleitung

Was Sie beim Vorhang selber nähen beachten müssen: vom Maßnehmen über die Stoffauswahl bis hin zum Nähen.


Vorhänge sind einerseits funktional, weil sie Wohnräume vor zu viel Lichteinfall schützen, andererseits haben sie auch einen dekorativen Aspekt. Sie sorgen für ein schönes Farbenspiel, wenn man sie mit den anderen Farben der Möbel abstimmt. So runden sie das Erscheinungsbild Ihrer Wohnung ab. In den verschiedenen Einrichtungshäusern gibt es zwar eine sehr große Auswahl an Vorhängen. Wenn Sie aber Ihren Vorhang jedoch selber nähen, haben Sie grenzenlose Gestaltungsmöglichkeiten. Was die Technik betrifft, ist das Nähen von Vorhängen relativ einfach.

Zum Vorhang selber nähen brauchen Sie folgende Materialien
Maßband beziehungsweise Zollstock
Stoff
Faden
Nähmaschine
Schere
Stecknadeln
Kräuselband
Clips

Wie Sie richtig ausmessen
Zunächst sollten Sie sich überlegen, wie Ihre Vorhänge befestigt werden sollen: mit Schlaufen an einer Gardinenstange oder mit Clips an einer Gardinenleiste. Für den Anfang ist die Variante mit den Clips sicher einfacher. Dann muss die Fläche ausgemessen werden, bevor Sie Ihren Vorhang selber nähen. Nehmen Sie dafür einen Zollstock zur Hand. Überlegen Sie, wie viel Fläche der Vorhang zusätzlich zu den Fenstern oder Türen abdecken soll. Berechnen Sie 15-20 Zentimeter für den Saum und mindestens fünf Zentimeter für die Kanten an der Seite. Nun gehen Sie mit Ihren Maßen in ein Stoffgeschäft, suchen sich den Stoff Ihrer Wahl aus und lassen Ihn sich dort am besten gleich zuschneiden.

Wie Sie Ihren Vorhang selber nähen
Um sich das Nähen zu erleichtern, bügeln Sie die Kanten an den Seiten um. Dabei schlagen Sie zunächst zwei bis drei Zentimeter um und dann nochmal die selbe Breite, damit die äußere Schnittkante ganz verdeckt wird. Damit ersparen Sie sich das Versäubern des Stoffes und es sieht genäht auch schöner aus. Nun stecken Sie die Kanten - so wie Sie sie gebügelt haben - mit Stecknadeln fest. Stellen Sie den Steppstich an Ihrer Nähmaschine ein und nähen Sie die Kanten. Nun gehen Sie wie eben beschrieben auch an der oberen Kante vor und stecken Sie an der oberen Kante das Kräuselband beziehungsweise Vorhangband fest. Nähen Sie auch diese Kante wie beschrieben und gehen Sie so auch beim Saum vor. Befestigen Sie nun die Clips am Kräuselband. Nun können Sie Ihre Vorhänge an der Gardinenleiste befestigen.