Wandfarben Trends für das Wohnzimmer

Hier erfahren Sie alles über die neuesten Wandfarben Trends und wir stellen Ihnen zwei Knallerfarben vor: Gelb und Flieder. Während die eine schon längst wieder out ist, wird Lila in allen Nuancen immer beliebter.


Wer sein Wohnzimmer in angesagten Farben streichen möchte, hat es meist leicht, denn die Innendesigner geben klare Vorgaben. Aber passt die In-Farbe auch zum eigenen Interieur und Wohndeko? Wir klären Sie über die neuesten Wandfarben Trends auf!

Kommunikatives Gelb
Vor ein paar Jahren war Gelb die Trendfarbe in Wohnräumen schlechthin! Heute ist sie wieder aus den Einrichtungszeitschriften verschwunden, dabei können einzelne Wände in der frischen Farbe sehr modern wirken.
Gerade im Wohnzimmer ist Gelb eine nützliche Farbe. Seit je her regt Sonnengelb zur Kommunikation an und signalisiert gute Laune und Offenheit. Vor gelben Wänden redet es sich also gut! Allerdings regt Gelb auch den Appetit immens an, deshalb sollten Menschen, die ein Problem mit Essen haben, doch lieber von der Farbe absehen.
Das ganze Wohnzimmer in Gelb zu tauchen, ist aber wie bei allen grellen Farben unangebracht, denn dann wirkt es leicht zu aufdringlich und kann genau das Gegenteil bewirken. Außerdem soll das Wohnzimmer ja auch nicht aussehen wie ein Kinderzimmer, was leicht passieren kann. Zu Gelb lässt sich auch nicht viel gut kombinieren. Rot, Schwarz, Lila und Braun passen weniger zum grellen Gelb. Weiß und alle Creme bis eierschalenfarbige Wohnaccessoires machen sich daher am besten.

Alternative zur Trendfarbe 2009: Flieder
Absoluter Anführer unter den Wandfarben Trends ist Lila. Viele Stores in den Bummelmeilen der Metropolen haben es vorgemacht und ihren Look in Lila getaucht. Lila wirkt mystisch, weiblich, ein bisschen eigen und verrucht. Kein Wunder, dass gerade viele Frauen momentan mit dem Gedanken spielen, ihren Wohnbereich in Lila zu tünchen.
Das Problem allerdings ist: Lila sieht man sich schnell über und wir verfügen nicht alle über riesige Räume mit 4 Meter hohen Decken. Da kann es leicht passieren, dass die lila Wand den Besucher zu erschlagen und ersticken droht.
Wer also nicht ganz auf die esoterische Farbe verzichten möchte, der greife besser zu Flieder.
Dieser Ton ist nicht so extrem und kühl wie Lila und in den Baumärkten können Sie auf den Farbkarten nachsehen, wie hell sie den Ton haben möchten. Da ist sicher für jeden etwas dabei.
Hilfreich rät allerdings im Wohnzimmer auf Lila oder Flieder gänzlich zu verzichten, es sei denn sie streichen gerne und viel. Denn garantiert ist, wenn die Farbe nicht bald wieder out sein sollte, sehen Sie sie sich spätestens in einem Jahr über. Lila sowie Flieder ist und bleibt eine Mädchenfarbe und ist vielleicht für das Wohnzimmer ein wenig zu verspielt. Aber auch das ist Geschmackssache!