Wandschablone selbst basteln: So wird’s gemacht

Eine Wandschablone nach persönlichem Geschmack ist mit wenigen Mitteln preiswert, schnell und einfach gebastelt.


Oft muss für die Wohnraumgestaltung schnell eine Wandschablone verfügbar sein. Diese ist schnell und einfach mit preiswerten Mitteln gefertigt. Mit etwas Kreativität und Geschick lassen sich die schönsten Formen für die ständige Verwendung zaubern.

Welches Material für Wandschablone benötigt wird
Für die Vorlage selbst sollte möglichst stabiles Material wie Kunststoff oder Pappe verwendet werden. Optimal ist Kunststoff, da sich dieser nach dem Aufbringen von Mustern an der Wand reinigen lässt. Weiterhin wird für jeweiliges Material ein entsprechend geeignetes Schneidewerkzeug und Unterlage benötigt. Ein Cuttermesser ist für glatte Schnitte und Genauigkeit gut geeignet. Für Kinder sollte eher die Schere bevorzugt werden. Die Formen selbst sind aus der Phantasie oder aus Gegenständen zu wählen. Beispielsweise werden Produkt-Verpackungen als Schablonenform gewählt. Ein Skizzenblatt spart beim Vorzeichnen Material. Für Pappe ist der Bleistift ausreichend, für Kunststoff jedoch ein wasserfester Filzstift mit feiner Mine. Für die Anbringung werden die für die jeweilige Oberfläche geeignete Farben und Pinsel verschiedener Stärken ausgewählt. Wasserlösliche Farben lassen sich zum Beispiel wieder leicht und schadfrei von der Fensterscheibe entfernen.

Wie wird die Wandschablone gefertigt?
Die Formen aus der Phantasie heraus werden auf dem Skizzenblatt gezeichnet, bis sie die gewünschte Form haben. Auf der Unterlage werden sie mittels Schneidewerkzeug aus dem Papierbogen geschnitten und auf die Pappe oder die Kunststoff-Fläche aufgezeichnet. Dieses betrifft auch für die Innenformen, beispielsweise bei Gesichtern oder Blumen.

Die Nutzung der Wandschablone ist schnell und einfach zu handhaben
Die gefertigte Schablone wird an das gewünschte Objekt gehalten, beispielsweise an die Wand. Mit einem spitzen Bleistift werden alle Umrisse angezeichnet. Je nach Größe und Feinheit des Musters wird mit entsprechend breitem oder feinem Pinsel und gewünschter Farbe ausgemalt. Die Schablone wird nach dem Antrocknen vorsichtig entnommen, um Verschmierungen zu vermeiden. Um immer ein sauberes Ergebnis zu erzielen, wird die Wandschablone aus Kunststoff nach jeder Nutzung gereinigt, um entweder die Farbe zu wechseln oder auch um unerwünschte Abdrücke zu verhindern. Schablonen aus Pappe müssen vor jeder neuen Nutzung getrocknet sein. So bleibt auch eine lange Freude an der Wandschablone selbst und den Motiven auf der gewünschten Oberfläche.