Wann Geranien pflanzen: Die beste Jahreszeit

Wann Geranien pflanzen - Wann die beste Zeit dafür ist, was es dabei zu beachten gilt und nach welchen Kriterien die Entscheidung zu treffen ist.


Des Deutschen liebste Blume, die Geranie, beginnt zu blühen, wenn es wieder Sommer wird. Da die Geranien aber sehr empfindlich sind, stellt sich die Frage, wann der richtige Zeitpunkt dafür gekommen ist, die Geranien wieder „ins Freie zu lassen“ - also: ab wann Geranien pflanzen?

Wann Geranien pflanzen?

  • Das entscheidende Kriterium dafür, wann man Geranien pflanzen sollte, ist die Tatsache, dass Geranien überhaupt keinen Frost vertragen. Man sollte sie also erst dann pflanzen, wenn die Nächte wieder vollständig frostfrei sind, was meist erst Ende Mai der Fall ist.
  • In den Jahren, in denen es schneller warm wird, kann man schon zeitiger daran denken, die Geranien im Garten oder auf dem Balkon einzupflanzen. Nichtsdestotrotz ist es meistens besser, damit noch einige Tage zu warten. Denn wenn es dann nach einigen warmen Tagen plötzlich doch wieder kälter werden sollte, dann würden die schon gepflanzten Geranien entweder völlig eingehen oder aber zumindest sehr großen Schaden nehmen.
  • Zusätzlich ist zu beachten, dass die Geranien erst einmal abgehärtet werden müssen, bevor sie aus ihrem lauschigen Überwinterungsquartier heraus wieder ins Freie gebracht werden können. Beginnen Sie damit, den Raum, in dem die Geranien überwintern, großzügig zu lüften.
  • Haben sich die Geranien daran gewöhnt, dann sollten sie für ungefähr acht bis zehn Tage in den Schatten hoher Bäume oder einer hohen Mauer gestellt werden.
  • Würden Sie Letzteres versäumen, so besteht die Gefahr, dass die Geranien von dem ersten kräftigeren Sonnenstrahl vernichtet würden. Der plötzliche Unterschied zwischen der Zimmerluft und der frischen Luft im Freien könnte tödlich für sie sein.

Wie Geranien einzupflanzen sind

  • Wenn die Geranien dann zum Einpflanzen bereit sind, lassen Sie dabei genug Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen. Geranien wachsen sehr deutlich im Laufe des Sommers und würden sich daher bei zu dichter Bepflanzung Licht und Luft wegnehmen.
  • Manche Geranien bilden nach dem Einpflanzen ein derart kräftiges Blattwerk aus, dass dieses sogar die Ausbildung der Blütenknospen behindern kann.
  • Schneiden Sie in diesem Fall so viele der oberen Blätter ab, dass die inneren Triebe wieder genug Licht und Luft bekommen und denken Sie darüber nach, ob die Ursache dafür zu gutes Wetter war und man wann Geranien pflanzen sollte.