Warteschleifenmusik einrichten - so geht’s

Wenn man Warteschleifenmusik einrichten möchte, sollte man die Melodie sehr sorgfältig auswählen, um die Nerven der Anrufer nicht zu strapazieren und keine GEMA-Gebühren zahlen zu müssen.


Bei nahezu jeder Hotline kommt man während der Wartezeit in den Genuss von Warteschleifenmusik. Mit den passenden technischen Voraussetzungen, etwas Zeit und der passenden Anleitung kann man auch selbst für seine eigene Telefonhotline oder sein Mobiltelefon eine Warteschleifenmusik einrichten.

Warteschleifenmusik fürs Handy

  • Nicht nur mit einer Telefonanlage, sondern auch mit dem Handy kann man eine Warteschleifenmusik einrichten. Je nach Netzbetreiber gibt es eine Hotline, die man anrufen muss. Diese ist in der Regel kostenpflichtig, weshalb man darauf achten sollte, dass man sein Gesprächsguthaben vor dem Anruf auflädt, wenn man von einem Prepaid-Telefon aus anruft.
  • Nun kann man sich aus einer Bandbreite von Liedern sein persönliches Wunschlied auswählen und kann sich dieses vom Netzbetreiber kostenpflichtig als Warteschleifenmusik einrichten lassen. Daher ist es nur möglich, diesen Anruf mit der Nummer zu tätigen, auf der die Warteschleifenmusik eingerichtet werden soll.
  • Auch Anbieter, bei denen man Abos für Klingeltöne und Spiele abschließen kann, bieten die Möglichkeit, gegen monatliche, oft auch wöchentliche, Bezahlung, den Wunschtitel als Klingeltonmusik einzurichten. Da die Kosten bei derartigen Dienstleistern oft unüberschaubar sind, schießt die Rechnung anschließend meist enorm in die Höhe, weshalb man lieber auf den Service seines Netzbetreibers zurückgreifen sollte.

Warteschleifenmusik mit der Telefonanlage

  • Doch nicht nur mit dem Handy, sondern auch mit einer Telefonanlage, wie beispielsweise im Büro, kann man eine Warteschleifenmusik einrichten. Dazu muss die Telefonanlage auf eine bestimmte Weise konfiguriert werden. Die Vorgehensweise hierbei unterscheidet sich je nach verwendeter Telefonanlage und Hersteller, wodurch eine modellübergreifende Anleitung nicht möglich ist. Wie man bei seiner jeweiligen Telefonanlage vorgehen muss, um eine Warteschleifenmusik einrichten zu können, kann man dem Handbuch entnehmen.
  • Auch bei dem Fachhändler seines Vertrauens kann man im Bezug auf die Einrichtung der Warteschleifenmusik Hilfe bekommen. Neuere Telefonanlagen verfügen über die Möglichkeit, mithilfe einer Speicherkarte MP3- oder WAV-Dateien aufzuspielen und diese als Warteschleifenmusik zu verwenden. Ältere Anlagen verfügen in der Regel über einen CHINC-Anschluss, an den ein CD-Player angeschlossen werden kann, der dann permanent laufen muss, damit die Anrufer die Warteschleifenmusik hören können.
  • Die ausgewählten Dateien sollten, je nach Telefonanlage, eine Länge von vier bis sechs Sekunden haben und als Datei mit 8.000 Kilohertz, 16 Bit mono.3 gespeichert werden. Ob die Datei nun via Speicherkarte oder CD mit der Telefonanlage verbunden wird, spielt keine Rolle. Um die ausgewählte Melodie als Warteschleifenmusik zu verwenden, muss man in der Regel bei jeder Telefonanlage das Menü aufrufen und dort den Menüpunkt „Konfiguration“ aufrufen.
  • Dort findet man die entsprechende Auswahlmöglichkeit, um seinen Anrufern nun eine Warteschleifenmusik vorzuspielen. In der Regel verfügen alle Telefonanlagen bereits über einige eingespeicherte Melodien, die man auf demselben Weg als Warteschleifenmusik einrichten kann.