Was eine erfolgreiche Existenzgründung erfordert

Eine erfolgreiche Existenzgründung erfordert viel Planung. Vor allem muss viel Zeit in die Überlegungen gesteckt werden.


Jeder, der sich an eine Existenzgründung wagt, muss von seinem Erfolg überzeugt sein. Damit dieser auch wirklich eintritt, sollte von der Idee bis zur Planung und Durchführung alles gut durchdacht sein. Auch gilt: Wer erfolgreich sein will, sollte besser nichts überstürzen. Planen Sie besser eine längere Orientierungsphase ein, in der Sie Ihre Geschäftsidee auf Herz und Nieren prüfen und auch der Planung genug Zeit lassen. Denn alles steht und fällt mit der Idee – dementsprechend ausgefeilt muss sie sein.

Voraussetzungen für eine erfolgreiche Existenzgründung

  • Genügend Kapital, Beziehungen und Managementfähigkeiten haben zwar noch keinem geschadet, wenn es um eine erfolgreiche Existenzgründung ging – dennoch sind sie nicht das Allerwichtigste. Entscheidend ist einzig und allein die ausgefeilte Idee – alles andere kann man sich leihen, ersparen oder aneignen. Stimmt das Ideenkonzept, und hält man sich an einige grundlegende ökonomische Prinzipien, kann nicht viel verkehrt laufen.
  • Wer mit seiner Geschäftsidee erfolgreich sein will, muss an vieles denken – von der Planung über die Anmeldung bis zur Finanzierung gibt es viele wichtige Entscheidungen zu treffen. Der Businessplan muss ebenso stimmig sein, wie die gewählte Rechtsform und das Handling der Umsatzsteuer. Neben dem Preis der angebotenen Ware gilt es außerdem, Honorare und Steuern einzukalkulieren. Auch um Versicherungen und Kredite muss man sich kümmern.
  • Gleichzeitig darf man auch das Marketing nicht vergessen – ansonsten versickert selbst die schönste Geschäftsidee einfach im Sande. Auch die diversen Förderprogramme sollte man zumindest grob kennen, sodass man beispielsweise einen möglichen Gründungszuschuss beantragen kann. Oft werden außerdem Seminare von öffentlichen Kassen gefördert und sind so für Interessierte kostenfrei, nutzen Sie diese Möglichkeit!

Alle Eventualitäten berücksichtigen

  • Fühlt man sich einmal angesichts der Fülle von Informationen überfordert, kann es helfen, sich von Experten beraten zu lassen. Auch einfache Ratgeberlektüre hilft dabei, Ihre nächsten Schritte zu strukturieren. Neben der Kompetenz ist eben auch die richtige Vorbereitung entscheidend.
  • Für eine erfolgreiche Existenzgründung ist es wichtig, alle Eventualitäten durchzuspielen – auch vor einer möglichen Insolvenz sollte man nicht die Augen verschließen. So schützt man sich davor, nicht auch Jahre nach der Pleite noch für damalige Fehler aufzukommen. An alles muss gedacht sein – dann kann der Erfolg kommen!