Was hilft bei brüchigen Nägeln?

Was hilft bei brüchigen Nägeln? Nicht nur Frauen stellen sich diese Frage. Auch immer mehr Männer haben das Probleme, dass die Fingernägel nicht gesund aussehen.


Die Hände sind so was wie die Visitenkarte eines Menschen. In Studien wurde nachgewiesen, dass immer mehr Menschen erstmal auf die Hände des Gegenüber schauen. Viel häufiger als ins Gesicht. Oftmals sind die Nägel oder auch die Hände trotz aller Pflege in keinem guten Zustand. Jetzt stellt man sich natürlich oft die Frage „Was hilft bei brüchigen Nägeln?„

Ursachen und Hilfe bei brüchigen Nägeln

  • Es gibt viele Ursachen, die für brüchige Nägel infrage kommen. In erster Linie sind das Biothin-Mangel, Calciummangel oder auch Kieselsäuremangel. Hormonelle Veränderungen oder auch eine Schilddrüsenerkrankung kann auch oft die Antwort auf die Frage „Was hilft bei brüchigen Nägeln?“ sein.
  • Trotz aller Pflege bekommt man das Problem „Was hilft bei brüchigen Nägeln?“ nicht nur durch Eincremen und Maniküre in den Griff. Hier sollte jeder eine Art Ursachenforschung betreiben. Arbeitet man vielleicht mit zu aggressiven Putz- oder Waschmitteln. Wenn man diese Frage mit „Ja“ beantworten kann, dann sollte man ab sofort Schutzhandschuhe bei der Arbeit tragen.
  • Manchmal kommt es auch durch eine Ernährungsumstellung zu Mangelerscheinungen. Diesem Problem kann man relativ kurzfristig mit Nahrungsergänzungsmitteln zu Leibe rücken. Hierzu zählen in erster Linie Gelatineprodukte, Calcium und Kieselerde. Diese Nahrungsergänzungsmittel helfen zwar nicht über Nacht, wenn aber eine Art Kur damit einhergeht, dann kann man nach einigen Wochen auch die ersten Erfolge sehen.

Wann sollte ein Arzt aufgesucht werden?

  • Bekommt man das Problem „Was hilft bei brüchigen Nägeln?“ auch nach solch einer Kurbehandlung nicht in den Griff, dann sollte als nächster Schritt unbedingt ein Arzt aufgesucht werden.
  • Vielleicht leidet man unwissentlich an einer Grunderkrankung, wie zum Beispiel ein Schilddrüsenproblem. Oder aber die Beschwerden hängen mit einer hormonellen Umstellung, wie es bei einer Schwangerschaft oder Stillzeit der Fall ist, zusammen.
  • Was kann der Arzt hier tun? Er wird das Problem sicherlich ernst nehmen und seine Patienten einer gründlichen Untersuchung unterziehen. Gegebenenfalls wird er dann eine Hormontherapie einleiten oder aber entsprechende Ernährungstipps geben, mit denen sich das Problem „Was hilft bei brüchigen Nägeln?“ schnellstens lösen lassen sollte.
  • Wenn alle diese Maßnahmen nicht helfen, dann bleibt sowohl der Frau als auch dem Mann, noch der Weg zu einem Nagelstudio. Hier werden nicht nur schicke Designnägel kreiert, sondern es werden auch, und das gerade für Männer oder für Frauen die in der Pflege tätig sind, Nägel einfach nur gestärkt. Dies geschieht oftmals durch eine Gelauflage auf dem Naturnagel, die dann mit UV-Licht ausgehärtet wird. Das Ergebnis ist ein gesund aussehender Nagel, der glänzt.