Was hilft bei Durchfall: die besten Hausmittel

Was hilft bei Durchfall ist neben guten Hausmitteln auch genügend Flüssigkeit zu trinken und eine darmschonende Ernährung.


Was hilft bei Durchfall? Mittels weichem oder flüssigem Stuhl fördert der Darm die schnelle Ausscheidung von Schadstoffen, Viren oder Bakterien. Die häufigsten Ursachen die zu Durchfall führen, sind fehlerhafte Ernährung, verdorbene Speisen, Stress, Vergiftungen oder übermässiger Alkoholkonsum.

 

 

Auf den Flüssigkeitsverlust achten

  • Was hilft bei Durchfall und worauf sollte besonders geachtet werden? In den meisten Fällen bessert sich ein harmloser Durchfall nach zwei bis drei Tagen von selbst. In dieser Zeit verliert der Körper grosse Mengen an Flüssigkeit. Deshalb ist es besonders wichtig, viel zu trinken. Die tägliche Menge sollte mindestens zwei bis drei Liter betragen. Geeignet sind vor allem Kräutertees und Mineralwasser.

 

  • Ein bewährtes Mittel gegen Durchfall ist ein Absud aus Bohnenkraut. Dazu nimmt man einen Teelöffel des Krautes, überbrüht es mit einer Tasse kochendem Wasser und lässt es zehn Minuten ziehen.

 

  • Ein weiterer wirkungsvoller Tee wird aus Himbeerblättern hergestellt. Dazu nimmt man drei Esslöffel Himbeerblätter und bringt sie mit fünf Deziliter Wasser zum Kochen. Zehn Minuten ziehen lassen und danach abseihen. Auch Kräutertees aus Fenchel, Kamille, Kümmel oder Pfefferminze helfen.

 

  • Was hilft bei Durchfall als Getränk sonst noch? Getrocknete Heidelbeeren hemmen das Bakterienwachstum und wirken im Darm entgiftend. Um einen Heidelbeertee zuzubereiten, nimmt man drei Esslöffel Heidelbeeren und kocht sie mit fünf Deziliter Wasser auf. Den Aufguss zehn Minuten ziehen lassen und anschließend abseihen.

 

Den Darm nicht überstrapazieren

  • Was hilft bei Durchfall am besten, wenn man Hunger hat? Während der Zeit des Durchfalls sollte auf eine schonende Ernährung geachtet werden. Stark fetthaltiges Essen sollten unbedingt vermieden werden.

 

  • Mit einem Heidelbeerbrei tut man dem gereizten Darm etwas Gutes. Dazu nimmt man drei Esslöffel getrocknete Heidelbeeren, 2,5 Deziliter Rotwein und zwei Esslöffel Rohrzucker. Alles zusammen in einer Pfanne zehn Minuten kochen. Den fertigen Brei löffelweise einnehmen.

 

  • Das wohl bekannteste Mittel gegen Durchfall ist ein geriebener Apfel. Am wirkungsvollsten ist er, wenn man ihn mit Schale reibt und ihn für einen Moment stehen lässt. Sobald er eine leicht bräunliche Farbe angenommen hat, ist er bereit für den Verzehr.

 

  • Was hilft bei Durchfall, wenn die Hausmittel nicht ausreichen? Sollten die Beschwerden nach drei Tagen nicht zurückgegangen sein, sollte unbedingt ein Arzt konsultiert werden, um eine ernstere Krankheit ausschliessen zu können. Er kann in besonders hartnäckigen Fällen ein geeignetes Medikament verschreiben.